IW-Umfrage
Firmen könnten auf höherer Mehrwertsteuer sitzen bleiben

Viele Firmen fürchten einer IW-Umfrage zufolge, auf der für 2007 geplanten Mehrwertsteuererhöhung sitzen zu bleiben. Fast die Hälfte aller Unternehmen geht nicht davon aus, die Preise 2007 anheben zu können.

HB BERLIN. „Ein Fünftel der Unternehmen erwartet starke Auswirkungen hinsichtlich eines Geschäfts- und Gewinnrückgangs im Jahr 2007“, erklärte IW-Direktor Michael Hüther zu einer Sonderbefragung im Rahmen der regelmäßigen Konjunkturumfrage des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Lediglich ein Drittel der Betriebe erwarte keine Beeinträchtigung der Geschäfte.

Höhere Preise und Zusatzgewinne im Jahr 2006 dank einer stärkeren Nachfrage durch vorgezogene Käufe halten dem IW zufolge zwei Drittel der Firmen nicht für realisierbar. „Damit beurteilen die deutschen Unternehmen die Auswirkungen der Steuererhöhung auf die Konjunktur durchaus asymmetrisch - die Vorzieheffekte in diesem Jahr fallen demnach geringer aus als die Nachfrage dämpfenden Effekte im kommenden Jahr“, folgerte Hüther aus der Umfrage.

Das IW geht wie die führenden Forschungsinstitute davon aus, dass die wegen der Steuererhöhung auf 19 Prozent vorgezogenen Käufe das Wachstum 2006 um zwei bis drei Zehntelprozentpunkte höher ausfallen lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%