Konjunktur
IWH sieht Erholung des Konsums

Das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) senkt seine Wachstumsprognose für 2005 von 1,3 auf 1,1 Prozent - hät die Rahmenbedingungen jedoch insgesamt für günstig.

HB DÜSSELDORF. Die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland kommt nach Einschätzung des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) zu Beginn des Jahres zwar nur schleppend voran. Die Wachstumsschwäche der zweiten Jahreshälfte 2004 dürfte allerdings „zu Beginn des neuen Jahres überwunden worden sein“, teilten die Ökonomen des Hallenser Instituts in dem am Donnerstag veröffentlichten Konjunkturbericht mit.

Dafür sprächen sowohl das nach wie vor robuste Wachstum der Weltwirtschaft als auch die unverändert günstigen monetären Rahmenbedinungen in Deutschland. Auch habe sich die Erholung der Investitionstätigkeit und des Konsums fortgesetzt.

Trotz dieser positiven Tendenzen starte die Wirtschaft allerdings in diesem Jahr von einem niedrigeren Niveau, was zu einer Revision der Wachstumsprognose des Instituts auf 1,1 Prozent von den zuvor prognostizierten 1,3 Prozent führe. Damit hat bereits das dritte wichtige Wirtschaftsforschungsinstitut seine Wachstumsprognose für Deutschland gesenkt.

Seite 1:

IWH sieht Erholung des Konsums

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%