Konjunktur
Japanische Wirtschaft wächst schwächer als ursprünglich gemeldet

dpa-afx TOKIO. Japans Wirtschaft ist im ersten Quartal nicht so stark gewachsen wie zunächst ausgewiesen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 4,9 Prozent gestiegen, teilte die Regierung am Montag in Tokio mit. Ursprünglich war eine Wachstumsrate von 5,3 Prozent angegeben worden.

Die etwas geringere Wachstumsdynamik gehe auf ein geringeres Wachstum der heimischen Nachfrage und der Lagerbestände zurück. Im Vergleich zum Vorquartal erhöhte sich die Wirtschaftsleistung real um 1,2 Prozent. Bisher war die Wachstumsrate mit 1,3 Prozent angegeben worden. Der BIP-Deflator wurde von minus 1,2 Prozent auf minus 1,0 Prozent revidiert.

Die Exporte, die traditionelle Triebfeder des Wirtschaftswachstums, sanken um revidiert 0,4 Prozent. Zunächst war ein Rückgang von 0,2 Prozent ausgewiesen worden. Damit dämpften die Nettoexporte das Wirtschaftswachstum um 0,1 Prozent (nicht revidiert). Die heimische Nachfrage wuchs mit 1,3 Prozent etwas schwächer als ursprünglich mit 1,4 Prozent veranschlagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%