Jürgen Stark: EZB-Experte sieht keine Kreditverknappung

Jürgen Stark
EZB-Experte sieht keine Kreditverknappung

EZB-Direktoriumsmitglied Jürgen Stark sieht bislang keine generelle Kreditverknappung in der Eurozone. "Bisher kann man nicht von einer generellen Kreditverknappung im Euro-Gebiet sprechen.

HB BERLIN. Bis einschließlich November vorigen Jahres ist das Kreditvolumen sogar deutlich gewachsen ­ gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres um mehr als elf Prozent", sagte Stark in einem am Dienstagabend veröffentlichten Interview mit der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". Im Vergleich zum Oktober betrage das Plus noch 0,4 Prozent. Es würden also nach wie vor viele Kredite vergeben ­ auch wenn sich die Banken in den Ländern, in denen es Übertreibungen an den Immobilienmärkten gegeben hat, mit Krediten an Hausbauer stark zurückhielten.

Mit Blick auf die Leitzinsen sagte Stark, dass die Zinspolitik der EZB keineswegs zaghaft sei. "Wir hüten uns aus guten Gründen vor einer aggressiven Zinspolitik: Die Europäische Zentralbank hat sich in den vergangenen zehn Jahren viel Vertrauen erworben, das wir nicht aufs Spiel setzen dürfen", fügte er hinzu. Es sei entscheidend, dass sie besonnen und mit Augenmaß handelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%