Juni-Daten
US-Verbrauchervertrauen auf Zehn-Monatstief

Das Vertrauen der US-Verbraucher in die Wirtschaft ihres Landes ist im Juni überraschend stark auf das niedrigste Niveau seit zehn Monaten gesunken. Vor allem die hohen Benzinpreise und Sorgen über den Arbeitsmarkt dämpften die Stimmung.

HB CHICAGO. Der Index des Verbrauchervertrauens fiel auf 103,9 von 108,5 Zählern im Mai, wie das Forschungsinstitut Conference Board am Dienstag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit 105,5 Punkten gerechnet.

Das Conference Board befragt jeden Monat rund 5000 Haushalte in den Vereinigten Staaten zu ihrer Meinung über die derzeitige Konjunkturlage sowie ihre Erwartungen zur Wirtschaftsentwicklungen der kommenden sechs Monate.

Das gesunkene Verbrauchervertrauen ist nach Angaben des Forschungsinstituts unter anderem auf die Sorge zurückzuführen, dass sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt verschlechtern könnte. Viele der Befragten hätten angegeben, dass es immer schwieriger werde, einen Job zu finden.

Darüber hinaus machen den Verbrauchern die hohen Benzinpreise zu schaffen. Diese lägen derzeit 28 Prozent über den Preisen zu Beginn des Jahres, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%