Kartoffeln und Tomaten deutlich teurer
Großhandelspreise im Juni unverändert

Die deutschen Großhandelspreise sind im Juni nicht weiter gefallen. Im Großhandel verkaufte Produkte seien im Juni genau so teuer gewesen wie im Mai und kosteten damit 0,5 % mehr als vor einem Jahr, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit.

Reuters WIESBADEN. Ohne Mineralölerzeugnisse gingen die Großhandelspreise geringfügig um 0,1 % zum Vormonat zurück und lagen damit 0,3 % über dem Niveau vom Juni 2002.

Von Mai auf Juni verbilligte sich Rohkaffee um gut 11 %, Eisen- und Stahlschrott um zehn Prozent und lebende Schweine um sechs Prozent. Dagegen verdoppelte sich witterungsbedingt der Preis für Kartoffeln und Tomaten kosteten gut elf Prozent mehr.

Gegenüber dem Vorjahr kostete Rohkaffee 15 % weniger, lebende Schweine und Rohkupfer waren knapp 13 % billiger. Kartoffeln dagegen kosteten über ein Drittel mehr als vor einem Jahr, Tomaten waren gut ein Viertel teurer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%