Knappheit von Lebensmitteln
Importpreise steigen im März

Die Einfuhrpreise in Deutschland sind im März erneut deutlich gestiegen. Die Knappheit von Lebensmitteln macht sich dabei zunehmend bemerkbar.

HB WIESBADEN. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, legte der Index im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,7 Prozent zu. Neben der weltweit großen Nachfrage nach Energieträgern (plus 35,7 Prozent) wie Öl und Kohle machte sich auch die Knappheit von Lebensmitteln bemerkbar.

Am stärksten legten mit 56,8 Prozent die Getreidepreise zu, auch für Zitrusfrüchte (plus 32,6 Prozent) und Rindfleisch (plus 28,1 Prozent) mussten Importeure deutlich mehr bezahlen. Aus dem Ausland eingeführte Düngemittel verteuerten sich um 43,2 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%