Euro-Raum
Kreditvergabe an Unternehmen zieht an

Die lockere Geldpolitik der EZB zeigt leichte Wirkung. Die Kreditvergabe an Unternehmen im Euro-Raum nahm im Januar zu. Auch die für den Euro-Raum wichtige Geldmenge M3 stieg an.

FrankfurtDie Kreditvergabe an Firmen im Euro-Raum zieht dank der massiven Geldschwemme der Europäischen Zentralbank leicht an. Banken reichten im Januar 0,6 Prozent mehr Darlehen an nicht zur Finanzbranche zählende Unternehmen weiter als vor Jahresfrist, wie die EZB am Donnerstag mitteilte. Im Dezember hatten sie lediglich 0,1 Prozent mehr Kredite an die Firmen vergeben. Die Privathaushalte in der Euro-Zone erhielten im Januar 1,4 Prozent mehr Darlehen aus als ein Jahr zuvor.

Seit März 2015 kaufen die Euro-Wächter in großem Umfang Staatsanleihen. Monat für Monat fließen auf diese Weise Milliarden in das Finanzsystem im Währungsraum. Mit dem inzwischen auf 1,5 Billionen Euro angelegten Kaufprogramm will die EZB Banken dazu bewegen, statt in Bonds zu investieren mehr Darlehen an die Wirtschaft zu vergeben. Die für den Euroraum wichtige Geldmenge M3 nahm im Januar um 5,0 Prozent zu. Experten hatten hingegen lediglich mit einem Plus von 4,7 Prozent gerechnet. Die Geldmenge M3 umfasst unter anderem Bargeld, Einlagen auf Girokonten, kurzfristige Geldmarktpapiere sowie Schuldverschreibungen mit bis zu zwei Jahren Laufzeit.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%