Konjunktur
Frankreichs Wirtschaft stagniert im ersten Quartal

Frankreichs Wirtschaft ist zu Jahresbeginn nicht gewachsen. Ein Rückgang der Konsumausgaben privater Haushalte hat das französische Wachstum gebremst. Allerdings geben neueste Daten zum Konsum der Franzosen Hoffnung.
  • 0

ParisFrankreichs Wirtschaft ist zu Jahresbeginn nicht über eine Stagnation hinausgekommen. Im ersten Quartal habe sich das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der zweitgrößten Volkswirtschaft der Eurozone zum Vorquartal nicht verändert, teilte die französische Statistikbehörde Insee am Freitag in Paris nach endgültigen Daten mit. Volkswirte hatten diese Bestätigung der ersten Schätzung erwartet. Im vierten Quartal 2013 hatte die Wirtschaftsleistung noch um 0,2 Prozent zugelegt.

Unter anderem bremste ein Rückgang der Konsumausgaben privater Haushalte das französische Wachstum. Neueste Daten zum Konsum der Franzosen geben aber Anlass zur Hoffnung auf ein stärkeres Wachstum im zweiten Quartal. Wegen der Konjunkturflaute entwickelt sich Frankreich immer stärker zum Sorgenfall in der Eurozone. Trotz jüngster Reformbemühungen der Regierung in Paris fällt die französische Wirtschaft etwa im Vergleich zur Wachstumslokomotive Deutschland immer weiter zurück.


dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Konjunktur: Frankreichs Wirtschaft stagniert im ersten Quartal"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%