Konjunktur
Japans Verbrauchervertrauen hellt sich auf

In Japan hat sich das Verbrauchervertrauen den siebten Monat in Folge aufgehellt. Japans Notenbank ließ unterdessen den Leitzins unverändert.
  • 0

HB TOKIO. Der Indikator für das Verbrauchervertrauen sei im Juli von 37,6 Punkten im Vormonat auf 39,4 Punkte gestiegen, teilte die japanische Regierung am Dienstag in Tokio mit. Im Dezember war die Kennzahl noch auf ein Rekordtief von 26,2 Punkten gefallen. Trotz der jüngsten Aufhellung liegt der Indikator aber nach wie vor deutlich unter dem Schwellenwert von 50 Punkten.

Gefragt werden Verbraucher nach ihrer Beurteilung der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, der Einkommensentwicklung, der Beschäftigungsbedingungen und nach der Bereitschaft zum Kauf langlebiger Güter. Die Befragung erfolgt auf Sicht von drei Monaten. Erst ein Wert von mehr als 50 Punkten signalisiert, dass die Verbraucher die Konsumaussichten eher optimistisch einschätzen.

Japans Notenbank setzte ihre Nullzinspolitik fort und sieht zugleich die wirtschaftliche Talfahrt der größten Industrienation Asiens vor dem Ende. Im Zuge der erhofften weltweiten Konjunkturerholung werde auch die japanische Wirtschaft wieder an Fahrt gewinnen, prognostizierte die Zentralbank am Dienstag. Die Gefahr einer Spirale fallender Preise und sinkender Wirtschaftsleistung in Folge der Krise sehe er derzeit nicht, sagte Notenbankgouverneur Masaaki Shirakawa in Tokio. Den Leitzins beließ er wie erwartet unverändert bei 0,1 Prozent.

Japans Wirtschaft könnte die schlimmste Rezession seit Jahrzehnten im Frühjahr überwunden haben. Einer Umfrage unter Ökonomen zufolge ist die Wirtschaft des Landes nach vier Quartalen mit Minuszeichen von April bis Juni um ein Prozent gewachsen. Die Industrieproduktion, für die bereits Daten vorliegen, sprang in diesem Zeitraum bereits kräftig an.

Notenbankchef Shirakawa räumte ein, es werde noch eine ganze Weile dauern, bis der Abwärtstrend bei den Preisen stoppen werde, auch wenn keine Deflationsspirale drohe. Unter einer Deflation versteht man den Rückgang der Preise auf breiter Front über einen längeren Zeitraum. In einem solchen Fall horten Unternehmen und Verbraucher tendenziell ihr Geld anstatt zu investieren oder zu konsumieren. Entsprechend verheerend sind die Folgen für die Volkswirtschaft.

Kommentare zu " Konjunktur: Japans Verbrauchervertrauen hellt sich auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%