Konjunktur kühlt ab
IfW senkt Wachstumsprognose für 2009

Die deutsche Konjunktur verliert an Schwung. Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) hat seine Wachstumsprognose für 2009 erneut deutlich gesenkt. Auch die Inflationsrate fällt nach Einschätzung der Kieler Forscher in diesem und im kommenden Jahr spürbar höher aus als bislang angenommen. Der Aufschwung am Arbeitsmarkt geht zu Ende.

HB KIEL/BERLIN. Die Forscher erwarten nun nur noch ein Plus von 1,0 Prozent statt der bisher vorausgesagten 1,2 Prozent, wie das IfW in Kiel mitteilte.

Für das laufende Jahr hingegen hoben die Forscher ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum von 1,9 auf 2,1 Prozent an.

Die deutsche Wirtschaft ist laut IfW mit viel Schwung in das Jahr 2008 gestartet. Im weiteren Verlauf wird sich die Konjunktur jedoch merklich abkühlen, da die Impulse aus dem Ausland nachlassen, die Investitionsdynamik geringer wird und die Verbraucher sich nach dem Schub bei den Energiekosten mit Käufen zurückhalten, wie das Institut mitteilte. Auch der Aufschwung am Arbeitsmarkt gehe zu Ende.

Die Konjunkturaussichten haben sich laut IfW für den Prognosezeitraum insgesamt "etwas eingetrübt". Der Erdölpreis sei inzwischen deutlich höher als bislang angenommen. Das IfW unterlegt seine Prognose daher nun mit einem Preis von 130 US-Dollar je Barrel bis zum Ende des Prognosezeitraums statt bisher 100 US-Dollar je Barrel.

Das habe zur Folge, dass die Inflationsrate 2008 und 2009 spürbar höher ausfalle als bislang prognostiziert. Für die Verbraucherpreise in Deutschland sieht das Institut einen Anstieg von 2,9 Prozent (zuvor: 2,4 Prozent) im Jahr 2008 und um 2,6 Prozent (zuvor: 2,0 Prozent ) im Jahr 2009.

Dadurch würden insbesondere die privaten Konsumausgaben gedämpft. Das IfW erwartet nur noch eine Zunahme des privaten Konsums um 0,7% im laufenden Jahr nach im März prognostizierten 1,7 Prozent und um 0,4 Prozent (zuvor: 1,3 Prozent) im kommenden Jahr. Ferner hätten sich die monetären Rahmenbedingungen etwas verschlechtert. Der Euro habe nochmals leicht aufgewertet. Das IfW unterstellt nun einen Kurs von 1,58 US-Dolar je Euro.

Seite 1:

IfW senkt Wachstumsprognose für 2009

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%