Konjunktur
Ökonomen sorgen sich um deutsches Wachstum

Die deutsche Wirtschaft boomt – aber wie lange noch? Experten registrieren wachsende Risiken und warnen, dass es zu mehr als einer kurzen Abkühlung kommen könnte. Optimisten verweisen dagegen auf die Binnennachfrage.
  • 31

BerlinDer deutsche Aufschwung scheint unaufhaltsam - allerdings wachsen die Bedenken. Experten warnten, der Konjunktur drohe mehr als nur die bisher erwartete kurzzeitige Abschwächung, berichtet die „Welt am Sonntag“. „Obwohl die deutsche Wirtschaft derzeit gedeiht, sind die Risiken gewachsen“, sagte Dennis Snower, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel, dem Blatt. Sorgen bereiten den Fachleuten vor allem die Euro-Krise, die schwächelnde US-Konjunktur und ein möglicher Einbruch der chinesischen Wirtschaft.

Zuvor hatte das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) prognostiziert, die deutsche Konjunktur bleibe in Schwung. Nach einer leichten Abkühlung im zweiten Quartal erwarten die Experten aus Berlin 3,2 Prozent Wachstum im gesamten Jahr - nach 3,6 Prozent 2010. Die DIW-Prognose liegt unter den Vorhersagen anderer Institute, die bis zu 4,0 Prozent reichen.

„Die wirtschaftliche Perspektive ist in den vergangenen Monaten unsicherer geworden, weil wir mit den internen Problemen im Euro-Raum nicht fertig geworden sind“, sagte Snower. Frank Engels, Europa-Chefökonom von Barclays Capital, sagte der Zeitung: „Die Fortdauer des Aufschwungs ist kein Selbstläufer mehr. In den nächsten Monaten werden viele deutsche Unternehmen noch gut damit zu tun haben, die bereits eingegangenen Aufträge abzuarbeiten. Wenn danach nicht bald ein neuer Impuls kommt, haben wir früher oder später ein Problem.“

Optimisten verwiesen dagegen auf die Binnenwirtschaft. „Die jüngsten Daten haben nochmals bestätigt, dass der Aufschwung inzwischen im Wesentlichen von der Inlandsnachfrage getragen wird“, sagte Christoph Schmidt, Chef des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI). „Dies spricht dafür, dass er sich selbst bei flauer Weltkonjunktur eine Zeit lang fortsetzen kann.“

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Konjunktur: Ökonomen sorgen sich um deutsches Wachstum"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • So, wie Du hier formulierst, kommt es mir immer unwahrscheinliucher vor, dass Du "winner" bist.
    Oder Du hast zu viel getrunken.

  • Schon mal das Maerchen vom "Hans-im-Glueck" gelesen??
    So, wie Du manchmal schreibst, erscheint mir der "daytrader" der Protagonist des 21.Jhr. fuer diese Geschichte zu sein.

    Man koennte es anders beschreiben: Hochmut kommt vor dem Fall". 10000000000x erfolgreich erprobt.

  • Vielen Dank!
    Besser hätte man es nicht ausdrücken können.
    Daytrader´s Provokationen sind ansonsten nicht die geringste Reaktion wert. ER/SIE/ES (DAYTRADER) lebt in einer Welt, die nur aus Geld besteht.

    Vielleicht ein Abkömmling von dem legendären Dagobert Duck!?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%