Konjunktur
Produktivität der US-Firmen stark gestiegen

In den USA haben die Unternehmen ihre Produktivität im zweiten Quartal stärker als erwartet gesteigert. Je Stunde stellte ein Arbeitnehmer aufs Jahr hochgerechnet 6,6 Prozent mehr her als zum Jahresauftakt.
  • 0

HB WASHINGTON. Das ist der stärkste Anstieg seit dem dritten Quartal 2003. Noch in einer ersten Schätzung war das Ministerium von einem Plus von lediglich 6,4 Prozent ausgegangen.

Die Unternehmen senkten ihre Kosten, um in der Wirtschaftskrise ihre Erträge zu sichern - und bauten dabei Stellen ab. Die Zahl der Arbeitsstunden brach noch stärker ein als das Produktionsvolumen, die Lohnstückkosten sanken um 5,9 Prozent und damit so stark wie seit neun Jahren nicht.

Einer Umfrage der privaten Arbeitsagentur ADP zufolge strichen die Firmen allein im August 298 000 Arbeitsplätze; damit hat sich der Stellenabbau zuletzt verlangsamt. Im Juli war die Zahl der Beschäftigten noch um revidierte 360 000 gefallen. Zunächst war noch ein Rückgang von 371 000 ermittelt worden.

Seit Anfang der Rezession im Dezember 2007 sind mehr als sechs Mio. Stellen abgebaut worden. Am Freitag werden die Daten für August erwartet; von Reuters befragte Experten erwarten dabei einen Anstieg der Arbeitslosenquote auf 9,5 Prozent.

Die Industrieaufträge sind in den USA im Juli nicht so stark wie erwartet gestiegen. Die Bestellungen seien zum Vormonat um 1,3 Prozent geklettert, teilte das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mit. Volkswirte hatten ein Plus von 2,2 Prozent erwartet. Der Vormonatswert wurde allerdings von ursprünglich plus 0,4 auf plus 0,9 Prozent nach oben revidiert.

Ohne Berücksichtigung der schwankungsanfälligen Aufträge für Transportgüter sanken die Auftragseingänge im Juli um 0,7 Prozent. Der Vormonatswert wurde hier von plus 2,3 Prozent auf plus 2,7 Prozent revidiert.

Kommentare zu " Konjunktur: Produktivität der US-Firmen stark gestiegen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%