Konjunktur
Schwache Industrie bremst britische Wirtschaft

Der stärkste Einbruch der britischen Industrie seit über zwei Jahren hat der Wirtschaft im Frühjahr ein schwaches Wachstum eingebrockt. Das Königshaus ist daran nicht ganz unschuldig
  • 0

LondonDie Summe aller hergestellten Waren und Dienstleistungen stieg zwischen April und Juni nur um 0,2 Prozent, wie das nationale Statistikamt am Freitag nach einer zweiten Schätzung mitteilte. Das Verarbeitende Gewerbe produzierte 1,6 Prozent weniger als im Vorquartal - es war der größte Rückgang seit Anfang 2009.

Allerdings bremsten Sonderfaktoren die Konjunktur. Dazu gehörten ein Feiertag wegen der Hochzeit von Prinz William und Ausfälle in den Lieferketten nach dem Erdbeben in Japan. Ohne diese Effekte wäre der Anstieg des Bruttoinlandsproduktes den Statistikern zufolge um bis zu 0,5 Prozentpunkte höher ausgefallen. Im ersten Quartal hatte die britische Wirtschaft noch um 0,5 Prozent zugelegt.

Während die Industrie erneut schwächelte, sorgen die Dienstleister für Schwung. Der Sektor legte im zweiten Quartal um 0,5 Prozent zu. Allerdings schrumpften die Geschäfte der Service-Firmen im Juni um 0,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Für das laufende Sommerquartal erwarten viele Experten wieder ein stärkeres BIP-Wachstum - nicht zuletzt als eine Art technische Reaktion auf die Sondereffekte. Dennoch bleiben Fachleute skeptisch. „Wir bezweifeln stark, dass auch ein leichtes Anziehen beim BIP-Wachstum im dritten Quartal der Erholung wieder kräftigen Schub verleihen könnte“, sagte Analyst Samuel Tombs von Capital Economics.

Die britische Notenbank hatte ihre Wachstumsprognose für 2011 jüngst auf 1,4 Prozent gesenkt, viele Ökonomen erwarten noch weniger.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Konjunktur: Schwache Industrie bremst britische Wirtschaft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%