Konjunktur
US-Handelsbilanzdefizit fällt geringer als erwart aus

Das Handelsbilanzdefizit der USA beträgt im April nach vorläufigen Berechnungen 63,43 Mrd. Dollar und ist damit abermals geringer ausgefallen als erwartet.

HB WASHINGTON. Von der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten mit einem Passivsaldo von 65,4 Mrd. Dollar gerechnet. Wie das US-Handelsministerium am Freitag weiter berichtete, betrug das Defizit im Vormonat revidiert 61,86 Mrd. Dollar, nachdem vorläufig ein Minus von 62,0 Mrd Dollar genannt worden war.

Die Exporte wiesen im April einen Rückgang um 0,2% auf 115,66 (Vormonat revidiert: 115,94) Mrd. Dollar auf, während die Importe um 0,7% auf 179,08 (177,80) Mrd. Dollar stiegen. Die Einfuhren erreichten damit das zweithöchste jemals verzeichnete Niveau.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%