Konjunktur
US-Verbrauchervertrauen erholt sich nur wenig

Die amerikanischen Verbraucher haben noch nicht aus dem Jammertal herausgefunden. Ihr Vertrauen in die Wirtschaftskraft ihres Landes hat zwar nicht weiter nachgelassen, ist aber aber auch nicht besonders stark gestiegen.

HB NEW YORK. Das Vertrauen der US-Verbraucher in die wirtschaftliche Entwicklung hat sich im März kaum verbessert. Der entsprechende Index stieg zwar auf 26,0 von revidiert 25,3 Zählern im Februar, wie das Forschungsinstitut Conference Board am Dienstag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt allerdings mit 28,0 Punkten gerechnet.

Der Index der gegenwärtigen Lage ging leicht zurück auf 21,5 von 22,3 Punkten. Der Erwartungsindex stieg dagegen auf 28,9 Punkte nach 27,3 Zählern im Februar. Die Stimmung der Verbraucher gilt als zentraler Indikator für die Konsumausgaben, die etwa zwei Drittel der US-Wirtschaftsleistung ausmachen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%