Konjunktur
Wirtschaft soll im Frühjahr wieder anziehen

Die deutsche Wirtschaft kann im Frühjahr wieder wachsen. Darauf deuten nach Ansicht des Wirtschaftsministeriums verschiedene Konjunkturindikatoren hin.
  • 1

BerlinDeutschland kommt nach Ansicht des Wirtschaftsministeriums allmählich wieder aus der Konjunkturdelle heraus.

Die Chancen hätten sich verbessert, dass es im Frühjahr wieder bergauf geht und „die deutsche Wirtschaft das schwierige Winterhalbjahr hinter sich lassen kann“, erklärte das Ministerium am Dienstag zum Monatsbericht April. Darauf deuteten die jüngsten Konjunkturindikatoren hin. Auch die weltweiten Perspektiven hätten sich aufgehellt. In Asien, den großen Schwellenländern und den USA scheine die Wirtschaftsentwicklung an Dynamik zu gewinnen. „Die Risiken und Unsicherheiten sind aber nach wie vor beachtlich“, betonte das Ministerium. Neben der Staatsschulden- und Finanzkrise hätten „geopolitische Unwägbarkeiten an Bedeutung gewonnen“.

Die deutsche Wirtschaft war Ende 2011 um 0,2 Prozent geschrumpft und damit erstmals seit rund drei Jahren. Viele Ökonomen - wie die Experten der Commerzbank - gehen davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal 2012 wieder leicht gewachsen ist. Für das Gesamtjahr sagen die meisten Fachleute nur ein Plus von 0,5 bis ein Prozent voraus, nach plus drei Prozent im Vorjahr.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Konjunktur: Wirtschaft soll im Frühjahr wieder anziehen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hallo? Schon gemerkt, wir haben Frühjahr. Oder habe ich mich im Jahrgang vertan? Meinten Sie 2013?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%