Konjunkturdaten: Produktion im November unerwartet stark gestiegen

Konjunkturdaten
Produktion im November unerwartet stark gestiegen

Das deutsche produzierende Gewerbe hat im November überraschend deutlich mehr produziert als im Vormonat. Die Branche habe nach vorläufigen Ergebnissen saisonbereinigt 1,3 % mehr hergestellt als im Oktober, teilte das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) am Montag in Berlin mit.

HB BERLIN. Angaben zu einer möglichen Revision der November-Daten machte das Ministerium nicht. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt nur mit einer Zunahme der Produktion um 0,5 % gerechnet.

Im weniger schwankungsanfälligen Zweimonatsvergleich Oktober/November zu August/September legte die Produktion den Angaben zufolge um 3,5 % zu. Im Vergleich zum Vorjahresmonat lag das Produktionsvolumen im November nach Berechnungen von Reuters auf Basis von Bundesbank-Daten um 1,1 % höher. Das Ministerium revidierte zudem die Produktionsdaten für Oktober auf plus 2,8 nach zuvor gemeldeten plus 2,4 % nach oben.

In Westdeutschland stieg die Erzeugung im November um 1,3 %, im Osten legte sie ebenfalls um 1,3 % zu. Die Industrie stellte den BMWA-Angaben zufolge bundesweit 1,7 % mehr her als im Oktober. Hierbei legte die Produktion der Vorleistungsgüterhersteller um 0,5 % zu, die Erzeugung von Investitionsgütern stieg sogar um 4,0 %. Konsumgüterproduzenten stellten dagegen 0,9 % weniger her. Im Bauhauptgewerbe stieg die Produktion um 2,5 %, im Energiesektor ging sie um 2,7 % zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%