Konjunkturdaten
Stimmung der US-Verbraucher steigt überraschend

Die Verbraucherstimmung in den USA hat sich im Juli entgegen den Erwartungen aufgehellt, was sowohl auf einer optimistischeren Lageeinschätzung als auch auf eine gestiegene Erwartungskomponente zurückzuführen ist.

HB NEW YORK. Der an der Universität Michigan berechnete Index stieg nach den Ergebnissen der zweiten Umfrage auf 61,2 Punkte, wie am Freitag berichtet wurde.

Ökonomen hatten hingegen einen Rückgang des Index auf 56,0 erwartet. Nach der ersten Befragung hatte sich ein Stand von 56,6 ergeben, im Vormonat hatte der Index bei 56,4 Punkten notiert. Die US-Verbraucher spielen eine Schlüsselrolle für die US-Wirtschaft, weil rund 70 Prozent des Bruttoinlandsprodukts vom Privatkonsum abhängen.

Der Index für die Erwartungen der Verbraucher belief sich im Juli auf 53,5 (Juni: 49,2), der Index für die Einschätzung der aktuellen Lage wurde mit 73,1 (67,6) angegeben.

Die Inflationserwartungen der Konsumenten auf Sicht von fünf Jahren fielen im Juli zudem auf 3,2 Prozent von plus 3,4 Prozent im Vormonat. Auf Sicht von zwölf Monaten verharrten die Inflationserwartungen bei 5,1 Prozent, nachdem bei der ersten Veröffentlichung noch ein Anstieg auf 5,3Prozent berichtet worden war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%