Konjunkturdaten
US-Außenhandelsdefizit auf Rekordstand

Das Außenhandelsdefizit der USA hat sich im Juli überraschend auf einen neuen Rekordstand ausgeweitet.

HB WASHINGTON. Das Außenhandelsdefizit der USA hat sich im Juli überraschend auf einen neuen Rekordstand ausgeweitet. Der Fehlbetrag stieg um fünf Prozent auf 68 Milliarden Dollar, wie das US-Handelsministerium am Dienstag mitteilte. Experten hatten lediglich mit einem Anstieg auf 65,5 Milliarden Dollar von rund 64,8 Milliarden Dollar im Juni gerechnet. Die Exporte fielen um 1,1 Prozent auf 120 Milliarden Dollar.

Die Importe dagegen stiegen um ein Prozent auf 188 Milliarden Dollar. Der Fehlbetrag in der US-Handels- und Leistungsbilanz wird an den Märkten mit großer Aufmerksamkeit betrachtet. Zur Finanzierung des Fehlbetrags benötigen die USA massive Kapitalzuflüsse aus dem Ausland. Bleiben diese aus, droht eine Dollar-Abwertung mit entsprechenden Auswirkungen für die Weltwirtschaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%