Konjunkturindex
US-Industrie überrascht Analysten

Die US-Industrie hat im Juni unerwartet an Schwung gewonnen. Der an den Finanzmärkten viel beachtete Konjunkturindex der Einkaufsmanager im verarbeitenden Gewerbe hat sich im Juni besser entwickelt als erwartet und dabei wieder die Marke von 50 Punkten übersprungen.

HB NEW YORK. Der nationale Index der Einkaufsmanager im verarbeitenden Gewerbe der USA hat sich im Juni besser entwickelt als erwartet. Wie das Institute for Supply Management (ISM) mitteilte, stieg der Index auf einen Stand von 50,2 Punkten. Ökonomen hatten einen Rückgang auf 48,3 vorhergesagt, nachdem im Vormonat für den viel beachteten Index ein Stand von 49,6 ausgewiesen worden war.

Der Index für den Auftragseingang fiel den Angaben zufolge leicht auf 49,6 (Vormonat: 49,7). Der Subindex für die Produktion wurde mit 51,5 (51,2) angegeben. Die Beschäftigungskomponente verringerte sich auf 43,7 (45,5), für die Lagerbestände wurde ein Stand von 51,2 (48,0) ausgewiesen. Für den Subindex der Preise wurde ein Wert von 91,5 (87,0) genannt; dies war der höchste Indexstand seit Juli 1979.

Ein Stand des ISM-Index von über 50 signalisiert eine Expansion des verarbeitenden Gewerbes in den USA, ein Niveau unterhalb dieser Marke weist auf eine Kontraktion hin. Das ISM betont allerdings regelmäßig, dass ein Indexstand von mehr als 41,1 Punkten über einen längeren Zeitraum hinweg immer noch ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) signalisiert.

Auch die Bauausgaben in den USA sind weniger stark gefallen als erwartet. Mit 50,2 lag der Index über der Erwartung von 48,3.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%