Konjunkturprognose
IW: Trotz Finanzkrise droht keine Rezession

Die deutsche Wirtschaft kommt nicht ungeschoren durch die weltweite Finanzmarktkrise, prophezeit das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW). „Keineswegs droht aber der freie Fall in die Rezession“, meint das arbeitgebernahe IW.

HB BERLIN. Dem langen Aufschwung gehe aber die Luft aus, sagte IW-Direktor Michael Hüther am Mittwoch in Berlin. Im kommenden Jahr werde das Wachstum wegen fehlender Exportimpulse und geringerer Investitionen mit plus 0,6 Prozent etwa auf ein Drittel zusammenschrumpfen, teilte das IW am Mittwoch mit. Für das laufende Jahr erwarten die Forscher einen Anstieg des Bruttoinlandsproduktes von 1,7 Prozent.

Noch im Juni hatte das IW für dieses Jahr ein Plus von 2,5 Prozent vorausgesagt und für das nächste Jahr ein Plus von 1,3 Prozent. Die Verschärfung der Finanzkrise seit etwa zwei Wochen hat die Aussichten für die Konjunktur aber noch einmal deutlich eingetrübt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%