Konsumausgaben stark gesunken
Franzosen kaufen plötzlich überraschend wenig ein

Die Franzosen haben im Februar im Vergleich zum Vormonat überraschend wenig für Konsumgüter ausgegeben.

HB PARIS. Die französischen Verbraucher gaben ein Prozent weniger für Konsumgüter aus als im Januar, wie das Nationale Statistikamt Insee mitteilte. Es ist der stärkste Rückgang seit vergangenen Juli. Analysten hatten im Schnitt mit einem Rückgang der Konsumentenausgaben um 0,3 Prozent gerechnet. Im Vergleich zum Februar 2004 stiegen die Konsumausgaben dagegen um 3,3 Prozent, hieß es weiter.

Für Bekleidung und Lederwaren gaben die Verbraucher im Februar 0,7 Prozent weniger aus als im Vormonat. Im Einzelhandel lag das Ausgabenminus bei 1,2 Prozent, bei langlebigen Haushaltsgütern bei 0,5 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%