Kreditkrise
Experten befürchten Wachstumsdelle

Die Schieflage des Baufinanzierers Northern Rock schürt in Großbritannien die Angst vor Problemen bei weiteren Banken. Damit wächst die Sorge vor einer Immobilienkrise mit empfindlichen Folgen für die Konjunktur. Der Mann, den seine Kritiker für die derzeitigen Probleme verantwortlich machen, sagt dem britischen Häusermarkt jedenfalls eine „schauderhafte Landung“ voraus.

mm/sce/hng/HB LONDON. Eine Reihe von Volkswirten hat ihre Wachstumsprognosen bereits nach unten korrigiert und rechnet spätestens im kommenden Jahr mit Zinssenkungen durch die Bank of England. Die Experten der Royal Bank of Scotland erwarten für Großbritannien für 2008 nur noch ein Wachstum von 2,2 Prozent nach drei Prozent in diesem Jahr.

Auch Deutschland droht immer stärker in den Sog der Kreditkrise an den Kapitalmärkten zu geraten. Die Beraterin der deutschen Bundesregierung, die „Wirtschaftsweise" Beatrice Weder di Mauro, warnte in einem Interview vor einer Ansteckung der heimischen Wirtschaft. Die Finanzkrise könne größere Auswirkungen auf die Weltkonjunktur haben als bisher angenommen. „Ohnehin wird sich die deutsche Dynamik abschwächen, der Aufschwung hat den Höhepunkt überschritten“, so Weder di Mauro.

Auch Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann fürchtet, dass die Folgen der Finanzkrise noch nicht ausgestanden sind. „Sollten wir es mit Hilfe der Zentralbanken nicht schaffen, die Kreditklemme im Finanzsektor aufzulösen, könnte es zu einer Rezession kommen", sagte Ackermann in einem Interview. Allerdings sei diese Wahrscheinlichkeit ziemlich gering.

Am Freitag musste die britische Notenbank Northern Rock, den fünftgrößten Baufinanzierer des Landes, mit einem Notfallkredit vor der Zahlungsunfähigkeit retten. Der Bank war wegen der Liquiditätskrise an den Kreditmärkten das Geld ausgegangen. Vor Filialen in ganz Großbritannien bildeten sich lange Schlagen von besorgten Kunden, die ihr Geld in Sicherheit bringen wollten. Mittlerweile gilt das Institut als Kandidat für eine Zerschlagung.

Northern Rock ist das bislang größte britische Opfer der Kreditkrise an den Kapitalmärkten. Allerdings fürchten Analysten, dass die Bank nicht das einzige Geldhaus mit massiven Problemen bleiben wird. „Im Prinzip ist jede mittelgroße Bank in Gefahr, die bei der Refinanzierung vor allem auf den Kapitalmarkt angewiesen ist", sagte ein Londoner Investmentbanker. Am Freitag sackte die Aktie von Paragon, einem Institut, das sich auf die Finanzierung von Mietimmobilien spezialisiert hat, um 17 Prozent ab. Paragon musste sich genau wie die Baufinanzierer Bradford und Bingley sowie Alliance & Leicester gegen Gerüchte wehren, sie seien ebenfalls von Liquiditätsproblemen bedroht.

Infolge der Kreditkrise waren die Refinanzierungskosten für die Banken am britischen Geldmarkt auf den höchsten Stand seit fast zehn Jahren gestiegen. Volkswirte fürchten jetzt, dass Großbritannien durch die Verwerfungen eine ähnlich schwere Hypothekenkrise droht wie in den USA.

Seite 1:

Experten befürchten Wachstumsdelle

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%