Kritik an Mindeslöhnen
Weiteres Institut senkt Konjunkturprognose

Das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) erwartet in diesem und im nächsten Jahr eine schwächere Konjunktur als noch im Juli prognostiziert. Der Abbau der Arbeitslosigkeit soll trotzdem weiter vorangehen.

HB HALLE. Die Wissenschaftler des IWH gehen nun davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr um 2,5 und im nächsten Jahr um 1,7 Prozent wächst. Im Juli waren sie von 2,6 für 2007 und 2,5 Prozent für 2008 ausgegangen. Für 2009 sagen sie ein Wirtschaftswachstum von 2,0 Prozent voraus.

Das Institut rechnet trotz gesenkter Prognose mit einem weiteren Abbau der Arbeitslosigkeit. Die Zahl der Arbeitslosen werde 2008 auf gut 3,5 Millionen zurückgehen, was einer Arbeitslosenquote von 8,2 Prozent entspräche. 2009 gehe die Quote bei gut 3,3 Millionen Arbeitslosen auf 7,7 Prozent zurück, hieß es.

Eine Absage erteilten die Wirtschaftsforscher des IWH der Einführung von Mindestlöhnen. Die Festlegung eines Mindeststundenlohns in Höhe von 5 Euro brächte ihrer Meinung nach gut 2 Millionen Arbeitsplätze in Gefahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%