Kurse legen weltweit zu
USA: Einkaufsmanagerindex überraschend stark gestiegen

Der an den Finanzmärkten viel beachtete Konjunkturindex der US-Einkaufsmanager ist im Oktober im Vergleich zum Vormonat auf 57,0 von 53,7 Punkten gestiegen. In dieser Größenordnung war damit nicht gerechnet worden. Damit wird ein weiter anziehendes Wachstum der US-Industrie signalisiert.

HB NEW YORK. Die US-Industrie hat ihre Produktion im Oktober auf das höchste Niveau seit dreieinhalb Jahren hochgefahren und zugleich weniger Stellen abgebaut. Die Aktienmärkte bauten nach den am Montag vorgelegten überraschend starken Daten ihre Gewinne aus, während der Euro um mehr als einen Cent auf ein Monatstief um 1,1460 Dollar fiel.

Der an den Finanzmärkten viel beachtete Konjunkturindex der US-Einkaufsmanager kletterte auf 57,0 Punkte von 53,7 Punkten im September und erreichte damit das höchste Niveau seit Anfang 2000, wie das Institute of Supply Management (ISM) mitteilte. Analysten hatten im Schnitt einen geringeren Anstieg auf 56,0 Zähler erwartet. Ein Index-Wert von über 50 Punkten deutet auf eine Expansion im Verarbeitenden Gewerbe hin, Werte darunter zeigen ein Schrumpfen an.

Der deutliche Anstieg des ISM-Index und der Bauausgaben wurden an den Märkten als Signal für ein anhaltend kräftiges Wachstum der US-Wirtschaft auch im laufenden Quartal gewertet. Im abgelaufenen Vierteljahr war die weltgrößte Volkswirtschaft vor allem dank der Impulse durch die Steuersenkungen im Gesamtvolumen von rund 350 Mrd. Dollar mit 7,2 % so stark wie seit fast 20 Jahren nicht mehr gewachsen.

Der Beschäftigungsindex des ISM stieg im Oktober auf 47,7 von 45,7 Zählern im Vormonat und zeigte damit einen verlangsamten Stellenabbau an. Der Preisindex legte auf 58,5 (56,0) Zähler zu. Der Teilindex des Auftragseingangs kletterte auf 64,3 (60,4) Zähler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%