Kurspotenzial für den Euro ist groß
US-Arbeitsmarkt zeigt sich robust - Euro stabil

Der US-Arbeitsmarktbericht ist deutlich besser ausgefallen als erwartet. Dennoch konnte er den Höhenflug des Euro am Freitag nicht bremsen. Der Kurs der Gemeinschaftswährung stieg am Nachmittag über 1,29 Dollar und notierte bei 1,2907 US- Dollar.

HB FRANKFURT. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2856 (Donnerstag: 1,2874) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7778 (0,7768) Euro.

„Die Reaktion des Eurokurses auf den erstaunlich guten Arbeitsmarktbericht zeigt wie robust die Aufwärtstendenz des Euro ist“, sagte Devisenexperte Stefan Klomfass von HelabaTrust. In einer ersten Reaktion auf die Zahlen fiel der Eurokurs zwar bis knapp unter 1,28 Dollar. Er erholte sich aber innerhalb weniger Minuten und stieg über 1,29 Dollar.

Die „dramatische Erholung“ zeige wie groß das Kurspotenzial für die Gemeinschaftswährung ist, sagte Klomfass. „An den Märkten hat sich die positive Stimmung für den Euro nach der Wiederwahl von George W. Bush zum US-Präsidenten weiter verstärkt.“ Nachdem Bush auch seine Mehrheit im Kongress ausgebaut habe, werde mit weiter steigenden Defiziten im Staatsaushalt und der Leistungsbilanz gerechnet.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,6978 (0,6966) britische Pfund, 136,51 (136,64) japanische Yen und 1,5316 (1,5304) Schweizer Franken fest. Der Preis für die Feinunze Gold wurde in London mit 431,00 (430,50) festgestellt. Der Kilobarren kostete 10 730 (Vortag: 10 710) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%