Investitionsklima
Russland schlechter als Uganda

Geschäftemachen ist in Russland zwar ein bisschen leichter als in Uruguay und etwas schwieriger als in Uganda. Das ist das Ergebnis des „Doing Business“-Reports. Präsident Medwedjew hatte vor einem Jahr einen Aktionsplan zur Bekämpfung der Korruption verabschiedet. Umso peinlicher ist nun das schlechte Abschneiden für die politische Führung.

MOSKAU. Heulen und Zähneklappern war in Russland angesagt, als die Weltbank Mitte November ihren „Doing Business“-Report herausbrachte. In jener Studie, die Aufschluss über das Investitionsklima in 183 Ländern gibt, fiel Russland um auf den 123. Platz: Geschäftemachen ist in Russland demnach zwar ein bisschen leichter als in Uruguay und etwas schwieriger als in Uganda.

Russlands miserables Abschneiden im Weltbank-Report ist peinlich für die politische Führung. Schließlich bezeichnete Präsident Dmitrij Medwedjew ein Jahr zuvor die russische Bürokratie als „Albtraum der Unternehmer“ und verabschiedete einen Aktionsplan zur Bekämpfung der Korruption

.

Die Realität aber zeigt: So schnell lässt sich die aufgeblähte, aber eingespielte Bürokratie mit ihren korrupten Beamten nicht abbauen.

So dauert es in machen Regionen anderthalb Jahre, ehe Investoren eine Baugenehmigung erhalten. Nur mit Schmiergeld lässt sich dieser Prozess beschleunigen. Die Ausfuhr von Waren aus Russland ist so kompliziert und teuer, dass Unternehmen in Russland praktisch nur für den russischen Markt fertigen können. Außerdem sind Investitionen niemals hundertprozentig sicher, weil das Justizwesen nicht unabhängig ist und Urteile käuflich sind.

Immerhin richtet die Regierung allmählich Gewerbeparks ein, wo die störende Bürokratie klein- und Korruption ferngehalten werden soll. Es scheint, dass die politische Führung erkannt hat, wie schädlich die eigenen Regeln und Strukturen für Investoren sind. Bis sich dies aber in einem vorderen Platz im Weltbank-Ranking niederschlägt, dürfte es noch eine Weile brauchen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%