Special
Handelsblatt Länderanalyse 2010

Wie sieht das Geschäftsmodell eines Landes aus? Wie sind seine Zukunftsaussichten? Lohnt es sich, dort zu investieren? Diese Fragen beantwortet für 15 ausgewählte Staaten eine Serie ausführlicher Länderanalysen .

DÜSSELDORF. Das Handelsblatt analysiert in den Wochen bis Weihnachten an wöchentlich das Geschäftsmodell eines Landes und seine Zukunftsaussichten. Welche Rolle spielt das Land in der globalen Wirtschaft und welche Chancen hat es, diese auszubauen? Was müssen deutsche Investoren beachten, die sich dort engagieren wollen?

Den Anfang macht Deutschland. Weitere der insgesamt 15 Folgen beschäftigen sich mit großen und kleineren Schwellenländern, mit Ländern in Ost- und Südeuropa, mit afrikanischen Staaten und Australien.

Die Serie beruht auf den Analysen des renommierten Wirtschaftswissenschaftlers Bert Rürup, von 2005 bis 2009 Vorsitzender des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, ergänzt durch Recherchen der Handelsblatt-Korrespondenten vor Ort.

Die Serie zeichnet ein Schwächen-Stärken-Profil für jedes Land und beurteilt auf der Grundlage von zwölf Kriterien Zukunftsaussichten und wirtschaftspolitische Herausforderungen. Dabei deckt sie ein breites Spektrum ab, von Bevölkerungsentwicklung und sozialen Sicherungssystemen über Wachstumsdynamik und Integration in die Weltwirtschaft bis hin zu Infrastruktur und Bildungswesen.

Die Handelsblatt-Korrespondenten schildern zusätzlich, welche Erfahrungen deutsche Investoren und sie selbst mit der Kultur und Mentalität der Bewohner gemacht haben, wie es sich in diesen Ländern lebt.

"Länder müssen sich heute wie Unternehmen fragen lassen, was ihr Geschäftsmodell leistet", sagt Handelsblatt-Chefökonom Dirk Heilmann zu den Zielen der Serie. "Wir prüfen diese Geschäftsmodelle in der Serie auf Herz und Nieren, denn die Erfahrung hat gezeigt, dass in der globalen Wirtschaft regionale Störungen schnell weltweite Folgen haben können."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%