Lebenshaltungskosten im Dezember gestiegen: Niedrigste Teuerungsrate seit 1999

Lebenshaltungskosten im Dezember gestiegen
Niedrigste Teuerungsrate seit 1999

Die Verbraucherpreise sind im vergangenen Jahr um 1,1 % gestiegen. Das sei die niedrigste Jahresteuerungsrate seit 1999 gewesen, berichtete das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden. 2002 hatte sich die Lebenshaltung aller privaten Haushalte noch um durchschnittlich 1,4 % verteuert.

HB WIESBADEN. Die Kosten der privaten Haushalte für die Lebenshaltung sind im Dezember wie vor Weihnachten üblich gestiegen. Die Verbraucherpreise seien um 0,8 % höher gewesen als im November, erklärte das Statistische Bundesamt nach endgültigen Berechnungen am Mittwoch.

Im November waren die Verbraucherpreise zum Vormonat um 0,2 % gefallen und zum Vorjahr um 1,3 % gestiegen.

Wie schon seit dem Sommer vergangenen Jahres beeinflussten die Preise für Mineralölerzeugnisse die Teuerungsrate kaum. Ohne Heizöl und Kraftstoffe wäre die Jahresinflation auf plus 1,0 % gesunken.

Den für die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) maßgeblichen Harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) korrigierte das Amt leicht nach oben. Der HVPI lag zum Vormonat bei plus 0,9 % und zum Vorjahr bei plus 1,1 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%