Lira im Sturzflug
Türkische Wirtschaft ruft nach dem Währungsfonds

In der Türkei wachsen die Sorgen vor den Folgen der Finanzkrise für Konjunktur und Unternehmen. Allein in dieser Woche büßte die Lira gegenüber dem Dollar fast 15 Prozent ein. Angesichts der steilen Talfahrt gelten vor allem das wachsende Leistungsbilanzdefizit und die hohe Verschuldung vieler türkischer Unternehmen als kritisch. Wirtschaftsführer am Bosporus rufen jetzt offen nach dem Beistand des Internationalen Währungsfonds (IWF).

HB ISTANBUL. Wirtschaftsminister Mehmet Simsek lehnt ein Hilfegesuch jedoch ab: "Derzeit sehen wir keine Notwendigkeit, mit dem Fonds über neue Mittel zu verhandeln", erklärte Simsek gestern in Ankara. Es gibt in Kreisen der islamisch-konservativen Regierung eine offensichtliche Abneigung, sich vom IWF "bevormunden" zu lassen. "Wir werden ein solches Abkommen erwägen, wenn es im Interesse des Landes ist", sagte Finanzminister Unakitan ausweichend.

Die Wirtschaft wirft der Regierung vor, die Entwicklung zu verharmlosen. Auch die Investmentbank Merrill Lynch sieht die Türkei bereits "am Rand einer Krise". Seit Anfang August hat die Lira gegenüber dem Dollar fast 50 und zum Euro rund 23 Prozent abgewertet. Der Istanbuler Aktienindex verlor seit Juli über 40 Prozent. Die abstürzenden Aktienkurse und der Liraverfall sind das Ergebnis massiver Kapitalabflüsse: Vor allem Hedgefonds ziehen jetzt Gelder ab. Alarmierend ist das vor allem für das Leistungsbilanzdefizit. Es erreichte Ende August bereits 34,8 Mrd. Dollar, gegenüber 23,7 Mrd. Dollar im Vorjahr. Bis Ende 2008 könnte der Fehlbetrag auf 50 Mrd. Dollar klettern. Das entspräche rund acht Prozent des Bruttoinlandsprodukts.

"Wenn wir dieses Defizit nicht finanzieren können, droht der Türkei eine ernste Krise", sagt Rifat Hisarciklioglu, Präsident des Verbandes der Börsen und Kammern (TOBB). Die Entwicklung ist umso bedrohlicher, als auch der Zustrom ausländischen Investitionskapitals stark abgenommen hat: Nach ausländischen Direktinvestitionen von 22 Mrd. Dollar 2007 rechnet Wirtschaftsminister Simsek für 2008 nur mit zwölf bis 14 Mrd. Dollar.

Seite 1:

Türkische Wirtschaft ruft nach dem Währungsfonds

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%