Mai-Produktion
Produzierendes Gewerbe senkt Ausstoß massiv

Die Produktion im Verarbeitenden Gewerbe ist im Mai überraschend gesunken. Im Bauhauptgewerbe gab es im Zweimonatsvergleich einen Einbruch um fast zehn Prozent.

HB BERLIN. Zum Vormonat sei die Erzeugung preis- und saisonbereinigt um 2,4 Prozent zurückgegangen, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Montag in Berlin mit. Volkswirte hatten mit einem Plus von 0,5 Prozent gerechnet. Im April war die Produktion um 0,2 Prozent gesunken.

Der Produktionsrückgang im Mai dürfte unter anderem auf zwei Brückentage zurückzuführen sein, berichtete das Ministerium. Die Brückentage hätten die Produktionsschwäche möglicherweise „etwas überzeichnet“.

Vor allem die konjunkturell wichtige Industrie-Produktion sei „spürbar verhaltener“ ausgefallen. Hier hätten sich auch die rückläufigen Auftragseingänge ausgewirkt.

Bei der Industrieproduktion gab es im Mai einen Rückgang von 2,6 Prozent. Die Erzeugung im Bauhauptgewerbe legte um 1,1 Prozent zu. Im Vergleich der Monate April und Mai gegenüber Februar und März sank die Produktion um 1,8 Prozent.

Im Bauhauptgewerbe gab es im Zweimonatsvergleich einen Einbruch um 9,7 Prozent, in der Industrieproduktion ein Minus von 1,8 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%