Mehr Umsatz im April als im Vormonat
Einzelhandel kann nicht jubilieren

Die Flaute im deutschen Einzelhandel hält an. Der Umsatz ging im April im Vergleich zum Vorjahresmonat um nominal 1,7 Prozent und real 1,8 Prozent zurück. Dieses vorläufige Ergebnis teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mit. Im Vergleich zum Vormonat konnte ein Umsatzanstieg verbucht werden.

HB BERLIN. Die Umsätze stiegen im Monatsvergleich nach Herausrechnen von Preisveränderungen (real) um 0,6 %, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Zum Umsatzminus im Vergleich zum Vorjahr erklärte der Branchenverband BAG: „Wir müssen wohl noch weiterhin auf bessere Umsätze warten.“

Einige Analysten sprachen vom Beginn einer „zaghaften Erholung“, die allerdings durch Rekordpreise bei Öl und Benzin gefährdet werde. Jörg Krämer von der Fondsgesellschaft Invesco wertet dagegen auch die April-Daten allenfalls als Zeichen der anhaltenden Stagnation. Im März waren die Umsätze zum Vormonat ebenfalls um 0,6 % gestiegen.

Der Einzelhandel leidet seit langem unter der starken Kaufzurückhaltung der Deutschen. Nach zwei Jahren mit Umsatzrückgängen setzen Branchenverbände darauf, dass in diesem Jahr im Zuge einer allmählichen Konjunkturbelebung auch die Einzelhändler wieder mehr verkaufen können und unter dem Strich für das Gesamtjahr ein kleines Umsatzplus übrig bleibt. Der Hauptverband des Einzelhandels (HDE) bekräftigte seine Prognose eines nominalen Umsatzwachstums von 0,5 %, schränkte aber ein: „Es wird immer schwieriger.“

Den Mai beurteilten die Branchenverbände unterschiedlich: „Der Mai scheint ganz gut gelaufen zu sein, und wir gehen davon aus, dass die Binnennachfrage im zweiten Halbjahr anzieht“, erklärte der BAG. Beim HDE hieß es dagegen, auch der abgelaufene Monat habe sicher keine Trendwende gebracht. „Der Mai kann nicht wettmachten, was wir in den vorigen vier Monaten verloren haben.“ Von Januar bis April setzte die Branche real 1,1 % weniger um als im Vorjahreszeitraum.

Seite 1:

Einzelhandel kann nicht jubilieren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%