Meldungen gehen weit auseinander
Zinserhöhung im März noch offen

Die an den Märkten weithin erwartete Anhebung des Euro-Leitzinses Anfang März ist noch keine ausgemachte Sache. Das berichtet der Informationsdienst Market News International mit Bezug auf hochrangige Vertreter des Eurosystems, die namentlich nicht genannt werden wollen.

HB FRANKFURT.Den Quellen zufolge gehen die Meinungen im EZB-Rat weit auseinander, und die Neigung, die Zinsen anzuheben ist geringer als vor der Ratssitzung Anfang Dezember. Am 1. Dezember hatte der Rat den Leitzins nach langem Ringen um 25 Basispunkte auf 2,25 Prozent angehoben. Es war die erste Erhöhung nach fünf Jahren.

Fürs erste bleibe der Rat bei seiner abwartenden Haltung und warte weitere Daten ab, heißt es. Bis Ende Februar dürfte klar sein, wie sich die Wirtschaft des Euro-Raums entwickele und welchen Einfluss der Ölpreis auf die Inflation habe. Anfang März veröffentlicht die EZB auch ihre neuen Projektionen zu Wachstum und Inflation. „Aber das bedeutet noch nicht, dass wir im März auch handeln und die Zinsen anheben werden“, sagte ein EZB-Vertreter.

Denn zunehmend überschatte der schwache Dollar die Überlegungen des EZB-Rats, berichtet Market News. Die US-Ungleichgewichte würden als gefährlich angesehen, und niemand wolle wegen 25 Basispunkten eine abrupte Korrektur an den Märkten auslösen.

Wegen möglicher Auswirkungen auf die Konjunktur war der Euro-Kurs auch beim Treffen der Finanzminister der Euro-Länder Anfang der Woche ein Thema. „Wir alle haben EZB-Präsident Jean-Claude Trichet eingeschärft, beim Management des Wechselkurses, der indirekt in der Verantwortung der EZB liegt, sehr wachsam zu sein“, sagte der französische Finanzminister Thierry Breton. „Wir haben auch gesagt, dass wir keine Inflationsrisiken sehen.“ mak

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%