Milliarden-Überschuss erwartet
Bundesbank erzielt hohen Gewinn

Die Bundesbank wird nach Ansicht führender Volkswirte für 2008 wieder einen stattlichen Gewinn ausschütten. Nach vorläufigen Schätzungen liegt er bei gut sechs bis sieben Mrd. Euro. 2007 hatte die Bundesbank einen Überschuss von 4,3 Mrd. Euro erzielt.

FRANKFURT. Aus dem Gewinn fließen laut Bundesbankgesetz 3,5 Mrd. Euro in den Bundeshaushalt. Darüber hinaus gehen die Beträge in den sogenannten Erblastentilgungsfonds, der vereinfacht ausgedrück Schulden der früheren DDR tilgt.

Uwe Angenendt, Chefvolkswirt der BHF-Bank, sieht den Gewinn für 2008 aus zwei Gründen "eher bei sieben Mrd. Euro". Zum einen sei nicht mit weiteren Abschreibungen auf Währungsreserven, insbesondere Dollarbestände, zu rechnen. Im vergangenen Jahr hätte es noch einen Abschreibungsbedarf von rund zwei Mrd. Euro gegeben. Ende 2007 war der Euro 1,47 Dollar wert gewesen, gestern notierte die US-Währung nur noch bei rund 1,32 Dollar.

Zum zweiten dürfte die Bundesbank nach Ansicht von Angenendt 2008 höhere Zinseinnahmen bei ihren Refinanzierungsgeschäften erzielt haben. Im Durchschnitt des Jahres hätten die Banken höhere Zinssätze an die Zentralbank zahlen müssen als im Vorjahr. Im Durchschnitt von 2008 lagen die Zinssätze für die Hauptrefnanzierungsgeschäfte mit einem Monat Laufzeit bei 4,35 Prozent, für Laufzeiten von drei und sechs Monaten bei 4,71 Prozent. Zudem seien die Refinanzierungs-Volumina gestiegen, sagte Angenendt. Zusätzlich habe es eine Verlagerung hin zu längeren Laufzeiten gegeben.

Nach Einschätzung von Ulrich Kater, Chefvolkswirt der Deka Bank, wird der Bundesbankgewinn "in der Größenordnung von sechs Mrd. Euro liegen". Entgegen verbreiteten Eindrücken sei das durchschnittliche Notenbankzinsniveau 2008 gegenüber 2007 unverändert, sagte Kater. Leichte Einbußen erwartet er durch geringere Zinsen auf die Anlagen im US-Geldmarkt. Die größte Entlastung sieht er darin, dass in diesem Jahr die Abschreibungen auf die Dollarbestände wegfallen. Die zusätzlichen Gewinne aus den hohen Überschussreserven der Geschäftsbanken infolge der Finanzkrise fallen laut Kater gering aus, weil diese sich erst ab September 2007 aufgebaut hätten und die Zinsmarge relativ gering sei.

Marietta Kurm-Engels
Marietta Kurm-Engels
Handelsblatt / Redakteurin
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%