Mineralölerzeugnisse bremsen Preisrückgang
Rückgang der Importpreise abgeschwächt

Der zuletzt rapide Rückgang der Importpreise hat sich im Juni wieder etwas verlangsamt. Importierte Waren kostete durchschnittlich 2,7 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit.

HB/dpa WIESBADEN. In Mai und April waren die Importpreise im Jahresvergleich noch jeweils um 3,8 und 3,0 Prozent gesunken. Von Mai auf Juni verbilligten sich die Einfuhren nur noch um 0,1 Prozent. Von April auf Mai hatte der Rückgang noch 1,4 Prozent betragen.

Den Rückgang bremste unter anderem ein Anstieg der Preise für Mineralölerzeugnisse um vier Prozent von Mai auf Juni. Von April auf Mai waren Mineralölerzeugnisse noch um 10,3 Prozent billiger geworden. Äpfel verbilligten sich binnen Monatsfrist dagegen um 5,7 Prozent.

Im Jahresvergleich wurden unter anderem Rohkakao deutlich billiger (um 21,4 Prozent) sowie Schweinefleisch (10,6 Prozent), Äpfel (8,9 Prozent) und Rohkaffee (8,4 Prozent).

Die Ausfuhrpreise gingen im Juni im Jahresvergleich um 0,3 Prozent zurück. Im Mai waren sie im Vergleich um 0,1 Prozent gesunken nach einem Anstieg um 0,3 Prozent im April. Von Mai auf Juni 2003 fielen die Exportpreise um 0,2 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%