Mineralölprodukte als Preisdämpfer
Großhandelspreise gestiegen

Im September sind die Preise im deutschen Großhandel im Vergleich zum Vormonat und zum Vorjahr deutlich gestiegen. Die im Großhandel verkauften Produkte seien im Schnitt 0,7 % teurer gewesen als im August, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit.

HB WIESBADEN. Im Vergleich zum September 2002 hätten die Preise damit um 0,6 % zugelegt. Ein Preisdämpfer waren dem Amt zufolge im September die Mineralölprodukte: Ohne diese hätten die Großhandelspreise zum Vorjahr und zum Vormonat jeweils um 0,8 % angezogen. Im August hatte die Jahresteuerung im Großhandel bei 0,8 % gelegen, zum Vormonat waren die Preise um 0,4 % gestiegen.

Binnen Monatsfrist verteuerten sich im September den Angaben zufolge frische Eier um fast 12 %, lebende Schweine um knapp elf Prozent und Getreide um nahezu acht Prozent. Dagegen verbilligten sich Fische und Fischerzeugnisse um 10,5 %, Äpfel um 2,4 % und leichtes Heizöl um 1,4 %.

Zu den Preistreibern im Jahresvergleich gehörten Kartoffeln mit gut 21 % sowie Zitrusfrüchte und Getreide mit jeweils knapp 18 %. Billiger als im September 2002 hingegen waren vor allem Bananen - fast 21 %. Auch für leichtes Heizöl und für Rohkaffee wurden im Großhandel jeweils rund 8 % weniger bezahlt. Zement verbilligte sich um knapp 7 %, die Preise für Äpfel sanken um mehr als 4 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%