Möglicherweise Probleme mit der Saisonbereinigung
USA: Mehr Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe als erwartet

Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen im Rahmen der US-Arbeitslosenversicherung ist in der Woche zum 9. Oktober saisonbereinigt um 15 000 auf 352 000 gestiegen.

HB WASHINGTON. Volkswirte hatten im Konsens einen Anstieg um 3 000 erwartet. Für die Vorwoche wurden die Daten auf minus 35 000 auf 337 000 (vorläufig: minus 37 000 auf 335 000) revidiert. Den Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt gab das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit 353 000 (Vorwoche revidiert: 349 000; vorläufig: 348 500) an.

In der Woche zum 2. Oktober erhielten den weiteren Angaben zufolge 2,845 Millionen Personen Arbeitslosenunterstützung, eine Abnahme gegenüber der Vorwoche um 11 000. Ein Sprecher des Arbeitsministeriums verwies darauf, dass der Ausweis für die Erstanträge womöglich wegen Schwerigkeiten bei der Saisonbereinigung nach oben verzerrt sein könnte. Dies gelte allerdings auch für den starken Rückgang in der Vorwoche, der ebenso überzeichnet gewesen sein dürfte. Volkswirte betonten in einer ersten Reaktion, dass dem US-Arbeitsmarkt weiterhin eine überzeugende Dynamik fehle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%