Monatsbericht für Juni
Ministerium: Konjunkturerholung gewinnt an Fahrt

Nach Einschätzung der Bundesregierung wird sich die gegenwärtig vom Export getriebene Wirtschaftserholung in Deutschland weiter kräftigen. Der Arbeitsmarkt werde aber erst später davon profitieren. Im Juni-Monatsbericht des Bundeswirtschaftsministeriums hieß es am Mittwoch, die wichtigsten Indikatoren signalisierten „eine Stärkung des konjunkturellen Erholungsprozesses in Deutschland“.

HB BERLIN. Beleg dafür seien etwa der Auftragseingang und die Produktion im April; auch das Ifo-Geschäftsklima für das Verarbeitende Gewerbe sei günstiger ausgefallen. Zwar kämen die maßgeblichen Impulse von außen, es gebe aber erstmals Hinweise, dass die positive Auslandskonjunktur auf die Binnenwirtschaft überspringe, was etwa die Inlandsaufträge für Industriegüter zeigten, die drei Mal in Folge gestiegen waren.

Risiken für die Konjunkturentwicklung sieht das Ministerium in einer stärkeren Leitzinserhöhung in den USA und einer Überhitzung der chinesischen Wirtschaft. Deshalb sei es umso wichtiger, dass die binnenwirtschaftliche Entwicklung im Euroraum und Deutschland an Fahrt gewinne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%