Alexis Tsipras
Griechenlands Wirtschaft wächst kräftig

Die Wirtschaft seines Landes werde 2017 um 2,7 Prozent wachsen, verkündete der griechische Ministerpräsident in Berlin. Bundeskanzlerin Merkel lobte vor einem Gespräch mit Tsipras die bilateralen Beziehungen.
  • 1

BerlinGriechenlands Wirtschaft hat nach Angaben des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras die Talsohle durchschritten. Er werde Angela Merkel über die sehr positive Entwicklung der Konjunktur informieren, sagte Tsipras am Freitag in Berlin vor einem Gespräch mit der Bundeskanzlerin. Nach einer langen Phase der Rezession werde die Wirtschaft im kommenden Jahr wieder um 2,7 Prozent wachsen. Er ist damit etwas optimistischer als die Notenbank, die mit 2,5 Prozent Plus rechnet.

2018 sollen es bereits 3,1 Prozent sein, sagte Tsipras. Er warnte allerdings, dass für den Aufschwung auch "alte Wunden" beseitigt werden müsste - ohne die hohe Schuldenlast des Landes oder gar einen Schuldenschnitt direkt anzusprechen. Es müsse alles getan werden, damit Griechenland nicht wieder in alte Instabilität zurückfalle. Das Land habe hohe Opfer gebracht, deshalb seien jetzt mutige Entscheidungen aller europäischen Staaten nötig. "Griechenland soll nicht mehr Teil der Krise, sondern der Lösung sein", sagte er.

Bundeskanzlerin Merkel lobte die bilateralen Beziehungen. Wie zuvor in Brüssel sagte sie, dass man zwar auch über die wirtschaftliche und finanzielle Lage des Landes reden werden. In dem Gespräch würden aber keine Entscheidungen getroffen, betonte sie zugleich. Griechenland ringt zur Zeit mit seinen Geldgebern um eine Schuldenerleichterung.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Alexis Tsipras: Griechenlands Wirtschaft wächst kräftig"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "Herr Fritz Porters - 18.11.2016, 11:43 Uhr

    @ Herr Hoffmann

    ich habe nicht diesen enormen politischen Sachverstand wie Sie, aber die von Ihnen beschriebene "Grünen-Sozialistischen Vernichtungspolitik".... ist das sowas wie ein "Gemüseauflauf"? :-D
    Herrlich, die Kommentare sind echt Comedy... einige Artikel im HB sind echt besorgniserregend, aber die Kommentare können einem das Lachen zurückzaubern. Danke ...muss weiter arbeiten...aber nachher schaue ich noch mal in die Kommentare...will doch auch später noch was zu schmunzeln haben..."

    @Porters

    VIELEN DANK Herr Porters,
    es ist wirklich ein immenser Zeitaufwand, von morgens bis abends zu jedem Artikel so witzige Kommentare zu schreiben.
    Bei manchen Artikeln sogar mehrere.
    Schön das Sie das zu schätzen wissen.

    Aber die Ehre gebührt nicht mir alleine. An den Comedy-Kommentaren sind noch weitere Leute beteiligt die auch gewürdigt sein wollen:
    Paff, von Horn, Vinci Queri, Delli, Bollmohr, Caruso, Mücke, Ebsel, Dirnberger....

    ohne sie wäre ich hier sehr einsam !

    Aber besonders erwähnen möchte einen, der wirklich den ganzen Tag, und damit meine ich von morgens bis abends, aber auch wirklich jeden Artikel kommentiert (er ist fleisiger als ich), und auch die meisten Artikel mehrmals kommentiert.....

    das ist unser geliebter

    TRAUTMANN

    Danke

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%