Arbeitsmarkt Spanien: Zahl der Arbeitslosen geht leicht zurück

Arbeitsmarkt Spanien
Zahl der Arbeitslosen geht leicht zurück

Die Zahl der Arbeitlosen in Spanien bleibt hoch: 4,45 Millionen Menschen sind 2014 ohne Job gewesen, die Zahl sank jedoch um rund 253.000. Spanien kämpft seit 2008 gegen hohe Arbeitlosigkeit infolge der Wirtschaftskrise.
  • 0

MadridInfolge der schweren Wirtschaftskrise ist die Zahl der Arbeitslosen in Spanien im Jahr 2014 erneut gesunken, sie bleibt aber weiter hoch. 4,45 Millionen Menschen seien ohne Arbeit gewesen, rund 253.000 weniger als im Jahr zuvor, teilte das spanische Arbeitsministerium am Montag mit.

Die Zahl der Arbeitnehmer mit unbefristeten Verträgen sei um 18,9 Prozent auf 1,35 Millionen gestiegen. Gut 15 Millionen Menschen seien befristet beschäftigt gewesen. Spanien kämpft seit 2008 gegen eine Wirtschaftskrise, die durch das Platzen einer Immobilienblase ausgelöst wurde. Erst im vergangenen Jahr ging die Zahl der Arbeitslosen erstmals wieder zurück.

Angaben zur Arbeitslosenquote macht das zuständige Arbeitsministerium nicht. Das spanische Statistikamt Ine hatte die Arbeitslosenquote für das dritte Quartal 2014 mit 23,67 Prozent angegeben. Dies entspricht 5,43 Millionen Menschen ohne Job.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Arbeitsmarkt Spanien: Zahl der Arbeitslosen geht leicht zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%