Armut in Deutschland

Jeder Fünfte kann sich keine längere Urlaubsreise leisten

EU-Statistikbehörde Eurostat veröffentlich erschreckende Zahlen. Denn Millionen Menschen in Deutschland können sich keinen längeren Urlaub leisten, ihnen reicht schlicht und einfach das Geld nicht.
1 Kommentar
Viele Menschen in Deutschland müssen auf eine längere Urlaubsreise verzichten. Quelle: dpa
Urlaub

Viele Menschen in Deutschland müssen auf eine längere Urlaubsreise verzichten.

(Foto: dpa)

BerlinFast jeder Fünfte in Deutschland kann sich nicht einmal eine einwöchige Urlaubsreise leisten. Im vergangenen Jahr waren es 19,2 Prozent der Menschen, bei Haushalten mit Kindern sogar 19,9 Prozent. Dies geht aus einer Aufstellung der EU-Statistikbehörde Eurostat hervor, auf die die Linke-Abgeordnete Sabine Zimmermann am Dienstag in Berlin hinwies. Von den Alleinstehenden konnten sich demnach 29,2 Prozent keine einwöchige Urlaubsreise leisten, unter den Alleinerziehenden waren es 39,6 Prozent.

Deutschland liegt damit deutlich unter EU-Durchschnitt. In Frankreich konnten sich vergangenes Jahr etwa 23,4 Prozent der Menschen keinen einwöchigen Urlaub leisten, in Italien sogar 45,2 Prozent. In den Niederlanden waren es nur 16,7 Prozent - in Polen dagegen 47,2 Prozent.

Die zehn besten Reiseländer
Platz 10: Äthiopien
1 von 10

Wo verbringen Sie im kommenden Jahr Ihren Urlaub? Wenn Sie noch keine Pläne haben kann das Reise-Ranking von Lonely Planet da weiterhelfen. Die Listen mit den zehn Top-Reisezielen wird von Äthiopien eröffnet. Das Land im Nordosten Afrikas hat rund 94 Millionen Einwohner und beherbergt zahlreiche kulturelle Schätze aus der Antike wie die Sämen-Gebirge, die Kirchen in den Klippen von Tigray oder den Tana-See.

Quelle: Lonely Planets Best in Travel 2017

Platz 9: Myanmar
2 von 10

Myanmar, auch ehemals Burma, liegt in Südostasien und grenzt an Länder wie Thailand, Indien oder auch China. Das Land hat rund 53 Millionen Einwohner und blüht seit dem Ende der Militärdiktatur auf. Besucher können sich auf Ruinenstädte und Relikten aus der Kolonialzeit freuen.

Platz 8: Oman
3 von 10

Rund vier Millionen Einwohner leben in dem Land im Südosten der Arabischen Halbinsel. Der Oman hat dabei viel zu bieten und wird bei Touristen immer beliebter. Egal ob Wüstenlandschaft, orientalische Städte oder bis zu 3000 Meter hohe Berge. Das Land ist vielseitig.

Platz 7: Mongolei
4 von 10

Das Land von Dschinghis Khan und weiten Steppen: Rund drei Millionen Menschen leben in dem zentralasiatischen Staat. Darunter auch noch viele Nomadenvölker. Im kommenden Jahr bekommt das Land einen neuen Hauptstadtflughafen und ein gigantisches neues Hotel in Ulan Bator: den fast 450 Millionen Euro teure Shangri-La-Komplex.

Platz 6: Bermuda
5 von 10

Bei Bermuda handelt es sich um eine Vielzahl von Inseln. Das britische Überseegebiet im Atlantik besteht aus 181 Inseln, wobei die acht größten Inseln durch Brücken miteinander verbunden sind. Bermuda wird gerne von amerikanischen Touristen besucht und ist die Heimat von rund 65000 Menschen. Für Segelfans sind die Inseln ein Muss: Die günstigen Winde sorgen für optimale Voraussetzungen. Hier findet auch der America's Cup statt.

Platz 5: Nepal
6 von 10

Der Staat liegt in Südasien, im Himalaja und wurde 2015 von einem Erdbeben schwer beschädigt. Trotzdem sind viele architektonische Wunder erhalten geblieben. In der Hauptstadt sind noch viele Tempel und Paläste zu bewundern.

Platz 4: Dominica
7 von 10

Die Karibikinsel Dominica ist bisher vom Massentourismus verschont geblieben und ist deswegen noch sehr naturbelassen – „Kokospalmen sind die einzigen Wolkenkratzer“, schreibt Lonely Planet. Die Insel punktet mit Boutiquehotels und Straßenimbissen.

„Nicht verreisen zu können, ist auch Ausdruck von Armut, die endlich wirksam bekämpft werden muss“, sagte Zimmermann der „Saarbrücker Zeitung“ (Dienstag), die zuerst darüber berichtet hatte. Besonders in der Ferienzeit sei es für Kinder bitter, Verzicht zu üben. Die Linke-Politikerin forderte einen Mindestlohn von zwölf Euro sowie die Abschaffung „systematischer Niedriglohnbeschäftigung“ wie etwa in Form von Leiharbeit.

  • dpa
Startseite

1 Kommentare zu "Armut in Deutschland: Jeder Fünfte kann sich keine längere Urlaubsreise leisten"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Meine Großmutter kam zeitlebens aus ihrem kleinen Dorf nie hinaus. Ob sie deshalb unglücklich war? Wir können sie nicht befragen, sie ist seit langem tot. Aber befragen könnten wir Millionen von Häuslebauern, die wegen des Erwerbs und der Abzahlung ihres Häusles auf Reisen in fremde Länder verzichten. Sie verbringen ihren Urlaub zu Hause, grillen im Garten mit Nachbarn. Macht das wirklich todunglücklich? Und was ist mit den Alternativen? Zwei Wochen baden und wandern am Gardasee, ist das so toll, muß man da Tag und Nacht jubeln?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%