Nachrichten

_

BDI-Bericht: Industrie will 2013 mehr exportieren

Die deutsche Industrie will im kommenden Jahr mehr Waren exportieren. Das geht aus dem Außenwirtschaftsreport des BDI hervor. Gefragt sind im Ausland besonders Maschinen, chemischen Erzeugnisse und Elektroprodukte.

Frachtcontainer in Hamburg. Die deutsche Wirtschaft will 2013 wieder mehr exportieren. Quelle: dapd
Frachtcontainer in Hamburg. Die deutsche Wirtschaft will 2013 wieder mehr exportieren. Quelle: dapd

BerlinDie deutsche Industrie setzt 2013 auf weiteres Exportwachstum. Unter dem Strich dürften die Ausfuhren nach deren Schätzung um drei Prozent zulegen, nach plus vier Prozent 2012, berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf einen bislang unveröffentlichten Außenwirtschaftsreport des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI).

Anzeige

Getragen werde die Exportwirtschaft 2013 vor allem von der Nachfrage nach Maschinen, chemischen Erzeugnissen und Elektroprodukten.

Europa-Konjunktur

Dabei würden Kunden außerhalb Europas zunehmend wichtiger. 2012 dürften dem Bericht zufolge 43 Prozent der deutschen Exporte in Länder außerhalb der Europäischen Union gegangen sein, nach 38 Prozent 2009.

 

  • 16.12.2012, 09:23 UhrLeopld

    Aber klar doch!
    Und der deutsche Steuerzahler zahlt wieder die Kredite, mit denen die EU-Schuldenstaaten unsere Exportprodukte kaufen. Und die Expottindustrie streicht dicke Gewinne ein und weist dem Staat Wachstum aus! Irrer Kreislauf!

  • 16.12.2012, 04:26 UhrPandora0611

    Da werden die PIIFGS aber aufjaulen!
    Die bösen Deutschen exportieren schon wieder mehr. Unddann auch noch außerhalb der "heiligen EU". Das ist gemein!
    Wo wir doch immer prompt per Target2 zahlen.

  • 15.12.2012, 21:41 UhrFrank3

    ACH die WOLLTEN VORHER BLOSS NICHT

    Hahahahahahahaaaahah


    Gott
    Frank Frädrich
    EIN Original .
    SOUVERÄN .

  • Die aktuellen Top-Themen
Kaum Preissteigerung: Inflation auf niedrigstem Stand seit 2010

Inflation auf niedrigstem Stand seit 2010

Vor allem bei Sprit und Energie können Verbraucher sparen – die Inflationsrate liegt mit 0,6 Prozent so niedrig wie lange nicht mehr. Was den Durchschnittsdeutschen freut, ist für Währungshüter Anlass zur Sorge.

Preiskampf um Öl: Das Ölkartell zerfällt

Das Ölkartell zerfällt

Wer hat die Macht über das Öl? Ausgerechnet der wichtigste Ölproduzent drückt die Preise. Das wollen Russland, der Iran und Venezuela nicht hinnehmen. Das heutige Treffen der Opec wird zum Tag der Wahrheit.

EU-Parlament kritisiert Suchmaschine: Abgeordnete fordern Entflechtung von Google

Abgeordnete fordern Entflechtung von Google

Kein Anbieter soll durch seine Dominanz Suchanfragen und andere Netzdienste manipulieren können: Das EU-Parlament hat eine unverbindliche Resolution gegen Googles Monopol verabschiedet – als Appell an die Kommission.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International