Bernanke-Rede: Fed sieht Konjunktur optimistisch

Bernanke-Rede
Fed sieht Konjunktur optimistisch

Die amerikanische Notenbank rechnet weiterhin mit einer weichen Konjunkturlandung. Nach der jüngsten Prognose der Federal Reserve (Fed) wird die US-Wirtschaft in diesem und im nächsten Jahr um bis zu drei Prozent wachen. Die Inflationsgefahr wird nach Meinung der Notenbanker abnehmen.

tor NEW YORK. Für das laufende Jahr rechnen sie noch mit einer Preissteigerungsrate von maximal 2,25 Prozent, 2008 sollen es nur noch 1,75 Prozent sein. Die Arbeitslosenquote werde sich in den kommenden zwei Jahren zwischen 4,5 und 4,75 Prozent bewegen, heißt es in dem halbjährlichen Kon-junkturbericht der Fed.

„Die US-Wirtschaft scheint von einer Phase der rapiden Expansion auf den Pfad eines mehr nach-haltigen (…) Wachstums überzuwechseln“, sagte Fed-Chef Ben Bernanke vor dem Kongress in Washington. Optimistisch zeigt sich der Notenbanker auch für die Preisfront. „Es gibt Hinweise darauf, dass die Inflationsgefahr abnimmt“, sagte Bernanke. Dazu tragen nach Meinung der Fed-Ökonomen vor allem die sinkenden Energie- und Rohstoffpreise bei.

Bernanke blieb allerdings dabei, dass die Inflationsgefahr im Moment das größte Konjunkturrisiko darstelle. Nicht zuletzt deshalb, weil die hohe Kapazitätsauslastung auf dem Arbeitsmarkt zu ersten Engpässen geführt habe. Die Finanzmärkte nahmen die Äußerungen des Notenbankers als Signal, dass der nächste Zinsschritt in den USA eher nach oben als noch unten gehen wird. Die Leitzinsen liegen seit August letzten Jahres bei 5,25 Prozent. Ökonomen an der Wall Street gehen davon aus, dass die Zinspause noch einige Monate andauern wird.

Bernanke machte klar, dass er in der Wachstums- und Inflationsprognose der Notenbank einen wichtigen Hebel sieht, um die Geldpolitik transparenter zu gestalten. „Eine klare Kommunikation kann helfen (…) die Entscheidungen (der Fed) besser zu verstehen“, sagte der Notenbanker. Beobachter rechnen damit, dass die Fed ihren Konjunkturausblick verstärkt dazu nutzen wird, ein inoffizielles Inflationsziel für ihre Geldpolitik zu formulieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%