China
Inflation zieht unerwartet stark an

Die Inflation ist in China im Oktober stärker angestiegen als erwartet. Die Teuerungsrate lag im Vergleich zum Vorjahresmonat bei 1,9 Prozent. Auch die Erzeugerpreise legten mit 6,9 Prozent stärker als erwartet zu.
  • 0

PekingDie Verbraucherpreise sind in China im Oktober etwas stärker als erwartet gestiegen. Die Teuerungsrate lag im Vergleich zum Vorjahresmonat bei 1,9 Prozent, wie die Statistikbehörde am Donnerstag mitteilte. Von Reuters befragte Analysten hatten dagegen mit einem Anstieg um 1,8 Prozent gerechnet, nachdem die Rate im September 1,6 Prozent betrug. Auch die Erzeugerpreise legten mit 6,9 Prozent stärker als erwartet zu.

Die chinesische Wirtschaft war in den ersten neun Monaten des Jahres um knapp sieben Prozent gewachsen und zeigte sich damit überraschend robust. Grund für die Entwicklung ist etwa eine Erholung der Industrie, die von den Infrastrukturausgaben der Regierung profitiert. Auch der Immobilienmarkt und die Exporte tragen zum Wachstum bei.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " China: Inflation zieht unerwartet stark an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%