Chinesische Konjunktur: Sorgen um Abschwung in China

Chinesische Konjunktur
Sorgen um Abschwung in China

Konjunkturdaten aus China zum Jahresbeginn enttäuschen, die Angst vor einem Abschwung wächst: Es wird zunehmend spekuliert, dass Regierung und Notenbank weitere Konjunkturhilfen in Erwägung ziehen werden.
  • 0

PekingEnttäuschende Konjunkturdaten schüren die Sorgen um einen Abschwung in China. Sowohl die Produktion in der Industrie als auch die Umsätze im Einzelhandel und die Investitionen legten im Januar und Februar rund einen Prozentpunkt weniger zu als von Experten erwartet, wie das Statistikamt in Peking am Mittwoch mitteilte.

Die Industriebetriebe steigerten ihre Fertigung in den ersten beiden Monaten um 6,8 Prozent und damit so wenig wie seit Ende 2008 nicht mehr. Die Einzelhandelsumsätze wuchsen um 10,7 Prozent, die Investitionen um 13,9 Prozent. Die Daten nähren Spekulationen, dass Regierung und Notenbank zu weiteren Konjunkturhilfen greifen werden, um eine zu starke Abkühlung zu verhindern.

„Zweistellige Wachstumsraten bei der Industrieproduktion werden der Vergangenheit angehören“, sagte Volkswirt Chester Liaw vom Analysehaus Forecast Pte. „Ebenso ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Zuwächse bei den Einzelhandelsumsätzen sich über zehn Prozent halten werden.“

Die Zentralbank hat ihren Leitzins seit November zweimal gesenkt, um mit billigem Geld die Konjunktur anzuschieben. Die Regierung rechnet damit, dass die nach den USA zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt 2015 mit rund sieben Prozent so langsam wachsen wird wie seit einem Vierteljahrhundert nicht mehr.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Chinesische Konjunktur: Sorgen um Abschwung in China"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%