Deutsche Stahlbranche Produktion im August gestiegen

Die deutsche Stahlindustrie hat die Produktion im August erhöht und 3,3 Prozent mehr produziert als im Vormonat. Auch die Jahresproduktion ist positiv. Die Branche hat es derzeit schwer – das hat vor allem einen Grund.
Kommentieren
Günstiger Stahl aus China setzt die Stahlindustrie derzeit unter Druck. Quelle: dpa
Stahlblechrolle

Günstiger Stahl aus China setzt die Stahlindustrie derzeit unter Druck.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDie deutsche Stahlproduktion ist im August weiter gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sei ein Plus um 3,3 Prozent auf 3,6 Millionen Tonnen erzielt worden, teilte die Wirtschaftsvereinigung Stahl am Freitag in Düsseldorf mit. Seit Jahresbeginn habe sich die Produktion damit insgesamt um 2,1 Prozent auf 29,4 Millionen Tonnen erhöht. Im vergangenen Jahr war die Stahlproduktion noch um 200 000 Tonnen auf 42,7 Millionen Tonnen zurückgegangen.

Die Branche steht unter Druck, da Hersteller aus China mit billigem Stahl auf den Weltmarkt drängen. Trotz der Wirtschaftserholung klagen die hiesigen Stahlproduzenten weiter über weltweite Überkapazitäten. Derzeit lotet der deutsche Marktführer Thyssenkrupp eine Fusion seiner Stahlsparte mit dem indischen Konkurrenten Tata aus.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Deutsche Stahlbranche: Produktion im August gestiegen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%