Nachrichten

_

Drittes Quartal: Frankreichs Wirtschaft wächst kaum noch

Die französische Konjunktur ist im dritten Quartal noch geringer gewachsen als erwartet. Das Statistikamt sprach von lediglich 0,1 Prozent Wachstum. Damit rücken auch die Jahresziele der Regierung in weite Ferne.

Frankreichs Präsident zu Besuch auf dem Großmarkt Rungis. Die französische Konjunktur ist im dritten Quartal noch geringer gewachsen als erwartet. Quelle: dpa
Frankreichs Präsident zu Besuch auf dem Großmarkt Rungis. Die französische Konjunktur ist im dritten Quartal noch geringer gewachsen als erwartet. Quelle: dpa

ParisDas Wachstum der französischen Wirtschaft ist im dritten Quartal doch etwas schwächer ausgefallen als zunächst angenommen. Das Statistikamt Insee korrigierte am Freitag den Anstieg des Wachstums von 0,2 auf 0,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im Vergleich zum Vorquartal nach unten. Damit rückt auch für die Regierung ihr Ziel in weitere Ferne, für das gesamte Jahr 2012 ein Wachstum von 0,3 Prozent vermelden zu können. Denn im zweiten Quartal schrumpfte die Wirtschaft um 0,1 Prozent und für das erste Quartal war ein Nullwachstum vermeldet worden. Für das vierte Quartal erwartet Insee ein geringeres Wachstum als in den drei Monaten zuvor.

Anzeige

Frankreichs Wirtschaft war im letzten Quartal 2011 und im ersten Quartal 2012 nicht gewachsen, allerdings auch nicht geschrumpft. Für das erste Halbjahr 2013 erwartet das Statistikamt ein Wachstum von 0,1 Prozent im ersten sowie im zweiten Quartal.

 

  • 29.12.2012, 08:57 UhrFrankophilus

    Wenn Verteilen vor Anstrengung und Leistung geht,kommt so etwas dabei heraus.Das sozialistische Frankreich ist ein warnendes Beispiel für die Bundestagswahl.

  • Die aktuellen Top-Themen
Deutsche Waffen für Kurden: Sturmgewehre, Panzerfäuste und fünf Dingos

Sturmgewehre, Panzerfäuste und fünf Dingos

Die Bundesregierung wird Waffen in den Irak liefern, die ausreichen, um 4000 Soldaten auszurüsten. Bekannte Gewehre wie die G36 oder die Pistole P1 sind darunter. Doch die Kurden erhalten auch schwerere Waffen.

Milliarden-Überschuss: Merkel bereit zum Geldausgeben

Merkel bereit zum Geldausgeben

Der robuste Arbeitsmarkt spült dem deutschen Staat Milliarden in die Kasse. Es ist der höchste Überschuss seit der Wiedervereinigung. Wird Deutschland nun mehr Geld ausgeben? Merkel deutet Investitionen im Straßenbau an.

+++ Liveblog zur Ukraine-Krise +++: Ukrainische Armee zieht sich zurück

Ukrainische Armee zieht sich zurück

Ukrainische Soldaten geben den Flughafen in Lugansk auf. Sie seien von russischen Truppen angegriffen worden, behauptet Kiew. Putin stellt die staatliche Integrität der Ukraine infrage – und appelliert an den Westen.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International