Nachrichten

_

Drittes Quartal: Frankreichs Wirtschaft wächst kaum noch

Die französische Konjunktur ist im dritten Quartal noch geringer gewachsen als erwartet. Das Statistikamt sprach von lediglich 0,1 Prozent Wachstum. Damit rücken auch die Jahresziele der Regierung in weite Ferne.

Frankreichs Präsident zu Besuch auf dem Großmarkt Rungis. Die französische Konjunktur ist im dritten Quartal noch geringer gewachsen als erwartet. Quelle: dpa
Frankreichs Präsident zu Besuch auf dem Großmarkt Rungis. Die französische Konjunktur ist im dritten Quartal noch geringer gewachsen als erwartet. Quelle: dpa

ParisDas Wachstum der französischen Wirtschaft ist im dritten Quartal doch etwas schwächer ausgefallen als zunächst angenommen. Das Statistikamt Insee korrigierte am Freitag den Anstieg des Wachstums von 0,2 auf 0,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im Vergleich zum Vorquartal nach unten. Damit rückt auch für die Regierung ihr Ziel in weitere Ferne, für das gesamte Jahr 2012 ein Wachstum von 0,3 Prozent vermelden zu können. Denn im zweiten Quartal schrumpfte die Wirtschaft um 0,1 Prozent und für das erste Quartal war ein Nullwachstum vermeldet worden. Für das vierte Quartal erwartet Insee ein geringeres Wachstum als in den drei Monaten zuvor.

Anzeige

Frankreichs Wirtschaft war im letzten Quartal 2011 und im ersten Quartal 2012 nicht gewachsen, allerdings auch nicht geschrumpft. Für das erste Halbjahr 2013 erwartet das Statistikamt ein Wachstum von 0,1 Prozent im ersten sowie im zweiten Quartal.

 

  • 29.12.2012, 08:57 UhrFrankophilus

    Wenn Verteilen vor Anstrengung und Leistung geht,kommt so etwas dabei heraus.Das sozialistische Frankreich ist ein warnendes Beispiel für die Bundestagswahl.

  • Die aktuellen Top-Themen
Großbritannien wählt in 100 Tagen: Insel-Chaos reloaded

Insel-Chaos reloaded

In 100 Tagen muss sich Großbritannien neu erfinden: Erstmals könnten acht Parteien ins Unterhaus einziehen. Es droht die große Verfassungskrise – und eine mehr als 70 Jahre alte politische Bastion könnte fallen.

Griechenland und seine Rechtspopulisten: „Ich will das ,Vierte Reich‘ besiegen“

„Ich will das ,Vierte Reich‘ besiegen“

Er ist der Scharfmacher Griechenlands: Der Ultranationale Panos Kammenos, der auch gegen Deutschland keilt, soll Verteidigungsminister werden. Er gilt als unberechenbar und droht schon dem neuen Regierungspartner Syriza.

Arbeitsministerin ist verärgert: Nahles gegen Kramer

Nahles gegen Kramer

Andrea Nahles ist sauer. Denn sie will den Arbeitsschutz neu regeln. Doch Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hält nichts davon, spricht von „Absurdistan“. Die Arbeitsministerin reagiert mit einem Brief.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International