Nachrichten

_

Drittes Quartal: Frankreichs Wirtschaft wächst kaum noch

Die französische Konjunktur ist im dritten Quartal noch geringer gewachsen als erwartet. Das Statistikamt sprach von lediglich 0,1 Prozent Wachstum. Damit rücken auch die Jahresziele der Regierung in weite Ferne.

Frankreichs Präsident zu Besuch auf dem Großmarkt Rungis. Die französische Konjunktur ist im dritten Quartal noch geringer gewachsen als erwartet. Quelle: dpa
Frankreichs Präsident zu Besuch auf dem Großmarkt Rungis. Die französische Konjunktur ist im dritten Quartal noch geringer gewachsen als erwartet. Quelle: dpa

ParisDas Wachstum der französischen Wirtschaft ist im dritten Quartal doch etwas schwächer ausgefallen als zunächst angenommen. Das Statistikamt Insee korrigierte am Freitag den Anstieg des Wachstums von 0,2 auf 0,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im Vergleich zum Vorquartal nach unten. Damit rückt auch für die Regierung ihr Ziel in weitere Ferne, für das gesamte Jahr 2012 ein Wachstum von 0,3 Prozent vermelden zu können. Denn im zweiten Quartal schrumpfte die Wirtschaft um 0,1 Prozent und für das erste Quartal war ein Nullwachstum vermeldet worden. Für das vierte Quartal erwartet Insee ein geringeres Wachstum als in den drei Monaten zuvor.

Anzeige

Frankreichs Wirtschaft war im letzten Quartal 2011 und im ersten Quartal 2012 nicht gewachsen, allerdings auch nicht geschrumpft. Für das erste Halbjahr 2013 erwartet das Statistikamt ein Wachstum von 0,1 Prozent im ersten sowie im zweiten Quartal.

 

  • 29.12.2012, 08:57 UhrFrankophilus

    Wenn Verteilen vor Anstrengung und Leistung geht,kommt so etwas dabei heraus.Das sozialistische Frankreich ist ein warnendes Beispiel für die Bundestagswahl.

  • Die aktuellen Top-Themen
Kein Schuldenschnitt in Sicht: EU und IWF wollen Griechen nicht aus Verantwortung entlassen

EU und IWF wollen Griechen nicht aus Verantwortung entlassen

Über eines sind sich die Verantwortlichen einig: Griechenland kann wohl nicht mit einem weiteren Schuldenschnitt rechnen. Die anderen EU-Staaten haben keine Lust mehr, sich ihren Steuerzahlern zu erklären.

Partei verliert Mitglieder: Auch Domscheit-Berg verlässt die Piraten

Auch Domscheit-Berg verlässt die Piraten

Einige der überzeugtesten Anhänger verlassen die Piraten. Nach Christoph Lauer geht nun auch die Netzaktivistin Anke Domscheit-Berg. Die Abtrünnigen sind enttäuscht von der ehemaligen Hoffnungsträgerin der Parteienlandschaft.

Umstrittenes Freihandelsabkommen: Gabriel sichert sich Unterstützung für TTIP

Gabriel sichert sich Unterstützung für TTIP

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat sich mit seinem Ja zum Freihandelsabkommen TTIP gegen parteiinterne Kritiker durchgesetzt: Die Delegierten geben ihm nun ihren Segen – allerdings nicht zum Nulltarif.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International