Europas Spitzenreiter
Irlands Wirtschaftswachstum legt weiter zu

Laut seiner Regierung legt der europäische Spitzenreiter Irland beim Wirtschaftswachstum noch weiter zu. Ein exzellentes Konsumklima und steigende Beschäftigungszahlen beflügeln das einstige Krisenland.
  • 1

DublinDie irische Wirtschaft bleibt nach Einschätzung der Regierung in Dublin Wachstums-Spitzenreiter in Europa. Die Wirtschaftsleistung könnte sogar noch stärker zulegen als bislang erwartet, sagte Finanzminister Michael Noonan am Freitag. „Die Prognosen sind gut, wir haben die höchsten Wachstumsraten in Europa, und wir werden vier Prozent oder sogar noch ein bisschen mehr in diesem Jahr schaffen.“

Die Stimmung bei den irischen Verbrauchern ist derzeit so gut wie seit neun Jahren nicht mehr, die Einzelhändler machen mehr Umsatz, die Arbeitslosigkeit geht zurück. Im vergangenen Jahr war das Bruttoinlandsprodukt um 4,8 Prozent gewachsen, das ist das größte Plus seit 2007.

Noch vor fünf Jahren musste Irland von den Euro-Partnern mit einem Hilfspaket vor dem finanziellen Kollaps gerettet werden. Seitdem gilt die Insel als Muster-Beispiel, dass sich Sparmaßnahmen und Reformen auszahlen können.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Europas Spitzenreiter: Irlands Wirtschaftswachstum legt weiter zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wenn eine Volkswirtschaft ein gutes Wirtschaftswachstum verzeichnet, dann sollte man sich sofort fragen, wer sich dafür verschuldet hat.

    Im Falle von Irland muss man da nicht lange suchen:

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/167457/umfrage/staatsverschuldung-von-irland/

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%