EZB-Anleihenkäufe: Italien dringt auf schnellen Beschluss

EZB-Anleihenkäufe
Italien dringt auf schnellen Beschluss

Die EZB beschließt voraussichtlich Anleihenkäufe in großem Stil. Dabei gibt es Überlegungen, wonach die nationalen Notenbanken nur Staatsanleihen ihres eigenen Landes kaufen sollen. Doch das ist nicht im Sinne aller.
  • 1

DavosItalien dringt einen Tag vor der EZB-Ratssitzung auf ein rasches Anleihen-Kaufprogramm. „Ich gehe davon aus, dass ein Beschluss gefasst wurde, vor allem deshalb, weil wir nicht länger warten können“, sagte der italienische Wirtschaftsminister Pier Carlo Padoan am Mittwoch auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Die Gefahr eines konjunkturschädlichen Preisverfalls auf breiter Front (Deflation) müsse abgewendet werden.

Padoan sprach sich dafür aus, dass die Anleihenkäufe von der EZB selbst vorgenommen werden und nicht von einzelnen Notenbanken der Euro-Staaten. „Ich würde gerne eine gemeinschaftliche Geldpolitik sehen, bei der es keine Differenzierung zwischen den Folgen für verschiedene Länder gibt“, ergänzte der Minister.

Er wandte sich damit gegen Überlegungen, wonach die nationalen Notenbanken nur Staatsanleihen ihres eigenen Landes kaufen und in erster Linie für diese haften sollen. Damit würden Verlust-Risiken aus solchen Käufen nicht vollständig auf die Notenbanken aller Euro-Länder verteilt.

Sollte sich der EZB-Rat bei seiner Sitzung am Donnerstag für diese Option entscheiden, würde er damit der Bundesbank in einem zentralen Kritikpunkt entgegenkommen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " EZB-Anleihenkäufe: Italien dringt auf schnellen Beschluss"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • DavosItalien dringt einen Tag vor der EZB-Ratssitzung auf ein rasches Anleihen-Kaufprogramm. „Ich gehe davon aus, dass ein Beschluss gefasst wurde, vor allem deshalb, weil wir nicht länger warten können“
    -------------------------------------------------

    EU ist Pleite ???




Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%